WDR Funkhausorchester

Garantiert zum Mitsingen und Mitswingen

Woodstock ging in die Geschichte ein als Hippie-Traum in Schlammbraun. Die Legende der Blumenkinder, die 1969 auf einem Acker im Sommerregen tanzten, wird bis heute als musikalische Friedensbewegung gefeiert. Als Richie Havens „Freedom“ brüllte und Janis Joplin über die Bühne fegte, wurde ein musikalischer Mythos geboren und Woodstock zum Lebensgefühl einer ganzen Generation. Das WDR Funkhausorchester holt dieses besondere Woodstock-Flair mit sinfonischen Arrangements auf die Aaseebühne („Symphonic Woodstock“ mit Hits der 1970er Jahre). Keine Sorge! Ohne Schlamm und Sommerregen, dafür mit den größten Hits von Joni Mitchell, The Who und Crosby, Stills and Nash. Garantiert zum Mitsingen!

wn

Das WDR Funkhausorchester sorgt für den musikalischen Startschuss. Es ist am Freitagabend (5. Juli) auf der Aaseebühne zu hören und zu sehen. Foto: WDR

„Wir wollen unser Publikum unterhalten mit großer Kunst von Musical, Spieloper und Operette über Filmmusik und Nischen der klassischen Musik bis hin zu sinfonischem Jazz“, sagt Chefdirigent Wayne Marshall, „die sogenannte ernste Musik ist bei uns eine bereichernde Klangfarbe in einem vielseitigen Programm.“

Das WDR Funkhausorchester eröffnet neue Perspektiven auf die Welt der orchestralen Musik. Die Konzerte erzählen Geschichten und überzeugen mit schlüssigen und lebendigen Konzepten. Die fein ausbalancierte Mischung aus anregenden und entspannenden Programmen punktet bei den Fans und bricht das Eis auch für konzertunerfahrene Hörer.

Chefdirigent Wayne Marshall, übrigens auch ein virtuoser Organist, beflügelt Musiker und Publikum mit seinen Ideen und seiner Energie. Seine Vision von einem modernen, selbstbewussten Unterhaltungsorchester setzen er und die Musiker täglich um – auf höchst professionellem Niveau. Aus dem WDR-Studio Münster wird Lokalzeit-Moderatorin Stephanie Heinrich den Auftritt des WDR Funkhausorchesters moderieren.

Startseite