1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Aaseestadt: Es geht auch ohne Abriss

  6. >

Bürgerinitiative legt Konzept für Nachverdichtung vor

Aaseestadt: Es geht auch ohne Abriss

Münster

In der Aaseestadt sollen Häuser abgerissen werden, um dann dichter bauen zu können. Eine Bürgerinitiative hat jetzt ein alternatives Konzept erarbeitet.

Klaus Baumeister

Sie engagieren sich in der Bürgerinitiative Aaseestadt (v.l.): Günter Maatz, Prof. Lothar Bertels, Heike Mersmann-Hoffmann und Christine Schröder. Foto: kb

Christine Schröder kennt viele Nachbarn in der Aaseestadt, die nicht mehr schlafen können. Seitdem bekannt ist, dass das städtische Unternehmen Wohn- und Stadtbau in den kommenden Jahren im Quartier 63 bestehende Wohnungen abreißen und 125 neue Wohnungen bauen möchte, drehen sich viele Diskussionen rund um die Mierendorffstraße um das hässliche Wort „Zwangsumzug“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!