1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Akademie der Wissenschaften nimmt Nadine Riedel auf

  6. >

Auszeichnung

Akademie der Wissenschaften nimmt Nadine Riedel auf

Münster

Eine besondere Ehre wird einer münsterischen Wissenschaftlerin zuteil, deren Arbeiten vor allem in einem Bereich zuletzt große Beachtung fanden.

Nadine Riedel Foto: WWU

Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste (AWK) hat die Direktorin des Instituts für Wirtschaftspolitik und Regionalökonomik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU), Prof. Dr. Nadine Riedel, als neues Mitglied aufgenommen. Die Akademie zeichnet sie damit für ihre „herausragenden wissenschaftlichen Leistungen“ aus. Viel Beachtung fanden laut einer Mitteilung der WWU in den vergangenen Jahren vor allem ihre Arbeiten zum Unternehmenssteuerrecht.

Nadine Riedel lehrt und forscht seit Oktober 21019 an der WWU. Zuvor hatte sie unter anderem an den Universitäten Hohenheim und Bochum gearbeitet. Zu Ihren Forschungsschwerpunkten zählen internationale Besteuerungen, Wirtschaftspolitik, Entwicklungs- und Regionalökonomik. Die AWK nimmt in diesem Jahr jeweils fünf Frauen und Männer aus Wissenschaft und Kunst als neue Mitglieder auf.

Die AWK ist eine Vereinigung der führenden Forscher in NRW. Es gehört zu den Aufgaben der Akademie, die Landesregierung in Fragen der Forschungsförderung zu beraten und wissenschaftliche Forschung anzuregen, aber auch wissenschaftlich gestützte Argumente und Entscheidungshilfen in gesellschaftlich relevanten Fragen anzubieten. Die AWK wurde 1970 gegründet.

Startseite