1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. „Alles lief friedlich ab“

  6. >

AfD-Empfang und Demo: Stadtverwaltung zufrieden

„Alles lief friedlich ab“

Münster

Zufrieden mit dem Ablauf des Geschehens während des Empfangs der AfD und der Gegendemonstration rund um das Rathaus am Freitagsabend zeigte sich am Montag die Stadtverwaltung.

wn

Tausende gingen am Freitagabend rund ums Rathaus – hier ein Ausschnitt vor der Lambertikirche – gegen den AfD-Empfang auf die Straße.   Foto: Gunnar A. Pier

„Alles lief friedlich ab, die im Vorfeld getroffenen Maßnahmen zur Sicherheit aller Beteiligten wie auch zum Schutz des Rathauses haben sich bewährt“, fasste Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer die Bewertung aus städtischer Sicht am Montag zusammen. Zu nennenswerten Störungen sei es nicht gekommen, so Heuer in einer Pressemitteilung weiter.

Der Ordnungsdezernent weist außerdem abermals auf die gesetzlichen Vorgaben hin, die die Stadt für die Vermietung von Räumen des Rathauses zu beachten habe. Aufgrund des Gebotes der Gleichbehandlung und des Gebotes der Chancengleichheit für Parteien habe es keinen Spielraum bei der konkreten Raumvergabe gegeben. Dies habe zwischenzeitlich auch die Kommunalaufsicht in einem Schreiben an die Stadt bestätigt.

Dass in der Stadt des Westfälischen Friedens „mehr als 8000 Bürgerinnen und Bürger für Weltoffenheit, Europa, Toleranz und Humanität auf die Straße gegangen sind“, habe bundesweit und international in den Medien große Anerkennung gefunden, berichtet die Stadtverwaltung weiter. Eine kleine Auswahl dieses Medienechos hat sie auf ihrer Homepage zusammengetragen.

Mehr zum Thema

Re-Live: Über den Abend haben wir aktuell berichtet in einem Live-Ticker.

Im Rathaus: Journalisten wurden nur einzeln zum Pressegespräch mit Frauke Petry vorgelassen.

Freitagabend: Im historischen Rathaussaal deutschtümelnde Selbstbehauptung, auf dem Prinzipalmarkt wütender Protest gegen die Rechtspopulisten der AfD - der Freitagabend in Münster.

Startseite
ANZEIGE