1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Rotluchs aus dem Zoo heißt jetzt „Rufus“

  6. >

Allwetterzoo Münster

Rotluchs aus dem Zoo heißt jetzt „Rufus“

Münster

Im Mai wurde im Allwetterzoo Münster ein Luchs geboren. Doch bis jetzt fehlte ihm eins: der Name. Der ist nun zum Glück gefunden – dank der vielen eingereichten Vorschläge. 

Der kleine Luchs-Kater, der am 3. Mai 2022 im Allwetterzoo auf die Welt kam, hat nun einen Namen. Umsorgt wird er von Muttertier „Kaylas“. Foto: Oliver Werner

Das „Kind“ hat einen Namen! Der kleine Luchs-Kater, der am 3. Mai im Allwetterzoo auf die Welt kam, tapste bislang noch ohne Namen durch das Gehege. Doch damit ist jetzt Schluss – dank der vielen Namensvorschläge unserer Leserinnen und Leser. Unter den originellsten hat die Redaktion einen ausgelost: „Rufus“! Ein Name, den sich gleich mehrere Fans des kleinen Katers gewünscht hatten.

In diesem Fall hatte Frank Steltenkötter aus Münster das Los-Glück: „Das freut mich sehr“, sagt er und erklärt dann, wie er auf „Rufus“ gekommen ist. Zunächst wollte sich der Katzenliebhaber genauer informieren, wo Rotluchse leben. Dabei stieß er auf Wikipedia und den lateinischen Namen für Rotluchs, „Lynx rufus“. „Da dachte ich mir: 'Rufus' – das klingt verschmitzt und passt zum kleinen Luchs“. Live im Zoo gesehen hat er ihn noch nicht – aber das will Frank Steltenkötter schnell ändern.

Der Zoo freut sich über den Namen

Auch im Allwetterzoo ist die Freude groß. „Der Name 'Rufus' – durchaus bekannt, aber dennoch etwas Besonderes. Das passt prima zu unserer ersten Rotluchsnachzucht, zumal der Name auch Programm ist: 'Rufus' hat lateinische Wurzeln und bedeutet übersetzt schlicht so viel wie 'der Rote'. Da hat sich ein Leser wirklich Gedanken gemacht“, freut sich Zoodirektorin Dr. Simone Schehka.

Auswahl der eingereichten Namensvorschläge

Mehr als 200 Namensvorschläge

Bei der Namenssuche für den kleinen Kater haben die Leserinnen und Leser unserer Zeitung mehr als 200 Vorschläge gemacht – und sich dabei sehr kreativ gezeigt. Luxor, Barnabas, Chekov, Curry, Atilla, Leroy oder Poldi sind nur einige der Namen, die eingereicht wurden. Die Suche hatte die Menschen über Münster und die Region hinaus begeistert. „Katze 'Kayla' und ihre Kater 'Floyd' und 'Rufus' – das klingt gut“, findet auch Lea Strootmann, Tierpflegerin im Allwetterzoo Münster und mitverantwortlich für die Rotluchse. „Ich bin mir sicher, dass nicht nur wir, sondern auch unsere Besucher diesen Namen schön finden.“

Startseite
ANZEIGE