1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Als in Münster Land unter war

  6. >

Starkregen-Ereignis 2014

Als in Münster Land unter war

Münster

Vor sieben Jahren regnete es in Münster so stark, dass beinahe die gesamte Stadt unter Wasser stand. Der Tag brachte viel Leid, aber auch eine Solidarität, die vielen noch heute in Erinnerung ist.

Von Björn Meyer

Problematisch war es seinerzeit für die Fotografen unserer Zeitung, das Ereignis gebührend einzufangen. Sie kamen kaum von A nach B. Foto: Matthias Ahlke

Jeder Münsteraner weiß noch, wo er war, als es am 28. Juli 2014 am späten Nachmittag zu regnen begann. So stark zu regnen, dass nur kurze Zeit später schon der Ausnahmezustand in der Stadt herrschte. Bis zu 292 Liter Wasser pro Quadratmeter fallen laut Stadt an diesem Tag innerhalb von sieben Stunden. 220 Liter davon sogar in nur eineinhalb Stunden. Die Folge sind Straßen, die nicht mehr befahrbar sind, Autos, die in zugelaufenen Senken schwimmen, Wasserfontänen, die unaufhörlich aus der Kanalisation sprudeln. Aber auch Bilder von Menschen, die auf ihrer Luftma­tratze feixend durch die Stadt schwimmen. Es herrscht Chaos.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!