1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Altes Handwerk braucht Nachwuchs

  6. >

Mehr Pferde und immer weniger Hufschmiede

Altes Handwerk braucht Nachwuchs

Havixbeck/Münster

Der Pferdebestand wächst – und damit auch der Bedarf an neuen Hufeisen, die individuell angepasst werden müssen. Allerdings gibt es immer weniger Hufbeschlagschmiede. Viele Schmieden sind ausgebucht, was bei Pferdebesitzern immer häufiger zu Verzweiflung führt.

Von Marion Fenner

hav Schmied Bernd Niehoff Foto: Marion Fenner

Jeder Pferdebesitzer braucht in regelmäßigen Abständen einen Hufschmied. Egal, ob das Tier beschlagen ist oder barfuß läuft, der Huf muss gekürzt und in Form gebracht werden. Und das ist die Aufgabe eines Fachmanns oder einer Fachfrau. Doch die sind heute nicht mehr so einfach zu finden, wie noch vor ein paar Jahren. Viele Schmiede und Schmiedinnen sind komplett ausgebucht und nehmen nur noch selten neue Kunden an.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE