1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Erinnerungen an den „Basta“-Kanzler Gerhard Schröder

  6. >

Drei frühere Bundestagsabgeordnete

Erinnerungen an den „Basta“-Kanzler Gerhard Schröder

Münster

Ex-Kanzler Gerhard Schröder ist wegen seiner Freundschaft zu dem russischen Präsidenten Wladimir Putin endgültig in Ungnade gefallen. Auch als Kanzler war der Umgang mit ihm nicht einfach. Das sagen drei Münsteraner, die ihn als Kanzler erlebt haben.

Von Klaus Baumeister

Die Männerfreundschaft zwischen Gerhard Schröder und Wladimir Putin (oben, v.l.) kommt für Christoph Strässer, Ruprecht Polenz und Winni Nachtwei (v.l.) nicht von ungefähr. Foto: WN/dpa

Ist Gerhard Schröder noch zu retten? Die Vasallentreue des Ex-Kanzlers zu dem russischen Diktator Putin kostet Schröder die Reputation und jetzt auch noch seine Privilegien, die ein Ex-Kanzler sonst so genießt. „Er hat eine komplizierte Persönlichkeitsstruktur“, meint einer, der ihn seit über 40 Jahren kennt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE