1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Am Pfingstwochenende: Feier von 40 bis 50 Personen aufgelöst

  6. >

Noch 22 Corona-Infizierte in Münster

Am Pfingstwochenende: Feier von 40 bis 50 Personen aufgelöst

Münster

Über das Pfingstwochenende hat es in Münster neue Infektionen mit dem Coronavirus gegeben. Deutlich gestiegen ist aber auch die Zahl der Menschen, die wieder gesund sind. Immer unübersichtlicher werden jedoch die Kontrollen zur Einhaltung der Anti-Corona-Maßnahmen.

Björn Meyer

Foto: dpa (Symbolbild)

Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle im Stadtgebiet ist laut einer Mitteilung der Stadt von Dienstagnachmittag auf 716 gestiegen. Deutlich gestiegen ist jedoch auch die Zahl der Menschen, die nach einer Infektion mit dem Coronavirus wieder gesund sind. Das sind aktuell 681, am Freitag waren es noch 663.

13 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind gestorben. Somit gelten aktuell in Münster noch 22 Menschen als erkrankt, am Ende der vergangenen Woche waren noch 30 Münsteraner akut infiziert.

Kontrollen werden unübersichtlicher

Laut Bericht des kommunalen Ordnungsdienstes würden die Kontrollen aufgrund der Lockerungen für den Ordnungsdienst immer unübersichtlicher. Gleichwohl seien allein am Montag am Kanal 40 Verstöße gegen die Abstandsregel festgestellt worden. Am Mauritz-Lindenweg sei zudem eine Feier von 40 bis 50 Personen aufgelöst worden. Dabei sei eine Wodka-Flasche in Richtung der Ordnungskräfte geworfen worden. Den dafür Verantwortlichen gelang allerdings die Flucht.

Startseite
ANZEIGE