1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Andreas Zumrode ist Gesamtsieger

  6. >

Vier Wettfahrten mit dem Ballon

Andreas Zumrode ist Gesamtsieger

Münster

Für die vielen Tausend Schaulustigen war die 49. Montgolfiade an den Aaseewiesen vor allem ein optisches Spektakel. Doch der Ballonsport-Verein Münster nennt sich nicht umsonst Sport-Verein: Es gab vier Wertungsfahrten – und in denen erwies sich Andreas Zumorde als „Herr der Lüfte“.

Helmut Etzkorn

Die Sieger (v.l.): Daniela Klees, Andreas Zumrode und Peter Schellhove Foto: hpe

Am Ende hat der Geschäftsführer und Pilot des Ballonsport-Vereins Münster die Nase vorn: Andreas Zumrode, der schon 664 Fahrten gemeistert hat, sicherte sich in der Gesamtwertung nach vier Fahrten (morgens und abends) bei der 49. Montgolfiade den Titel, weil er bei allen vier Durchgängen dem Zielkreuz, das vorher der Fuchsballon ausgelegt hatte, immer sehr nahe kam.

Er schaffte 3537 von 4000 möglichen Punkten und lag damit vor Peter Schellhove, der es auf 3230 Punkte brachte. Dritte wurde Daniela Klees (3044) vor Oliver Ehm, der 2843 Punkte einfuhr.

Zielkreuze möglichst dicht überfahren

Bei allen vier Wertungsfahrten waren ein oder zwei sogenannte Fuchs-Ballone unterwegs. Die Piloten legten nach der Landung Zielkreuze aus, die von den anderen möglichst dicht überfahren werden mussten. Mit einem Markerabwurf per Sandsack oder GPS-Messung wurden Koordinaten ermittelt und die Zielgenauigkeit festgelegt.

Insgesamt schaffen es 14 Teams, in die Gesamtwertung zu kommen. Für die drei Erstplatzierten gab es Urkunden und kleinere Geldbeträge.

Startseite