1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. 1200 Annette-Schüler singen "Blowin’ in the wind"

  6. >

Zeichen für Frieden

1200 Annette-Schüler singen "Blowin’ in the wind"

Münster

Ein Zeichen für den Frieden haben am Montag 1200 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums in Münster gesendet. Sie haben gemeinsam den Song „Blowin‘ in the wind“ gesungen und so ihre Solidarität mit der Ukraine bekundet.

Von Karin Völker

1200 Schülerinnen und Schüler am Annette-Gymnasium sangen zunächst "Blowin' in the wind" und bildeten mit Zetteln dann die Ukraine-Flagge. Foto: Karin Völker

Bob Dylans mittlerweile 60 Jahre alter Song „Blowin‘ in the wind“ wurde zur Hymne der Antikriegsbewegungen seither. Am Montag stimmten rund 1200 Schülerinnen und Schüler des Annette-Gymnasiums das Lied gemeinsam auf dem Schulhof an – als Zeichen für den Frieden und der Solidarität mit der Ukraine, wie Schülersprecherin Theresa Gurlit vor der Aktion sagte.

Mit den gelben und blauen, mit dem Liedtext bedruckten Zetteln bildete die Schulgemeinschaft am Ende die Ukraine-Flagge. Schulleiterin Anette Kettelhoit, zeigte sich froh, „dass die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise ein gemeinsames Zeichen setzen konnten“. Das Annette-Gymnasium unterstützt gezielt die Partnerschule im polnischen Städtchen Dabrowa Gornicza bei Kattowitz, wo gerade viele ukrainische Kriegsflüchtlinge ankommen. Gebraucht werden dort vor allem Laptops, sagt Lehrer Benedikt Volbert, der die Partnerschaft betreut.

Startseite
ANZEIGE