1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Anregungen für das neue Viertel

  6. >

Geplantes Wohnquartier am Dahlweg

Anregungen für das neue Viertel

Münster

Am Dahlweg entsteht bekanntermaßen ein neues Wohngebiet. Jetzt soll ein neuer Bebauungsplan die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen. Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, sich zu beteiligen.

250 neue Wohneinheiten sollen am Dahlweg in Münster entstehen. Foto: Fischer Architekten

In Münsters Südviertel ist am Dahlweg nach dem Umzug einer Maschinenbaufirma Platz für eine neue Nutzung entstanden. Auf dem rund 1,7 Hektar großen Areal plant die Stadt ein Wohnquartier mit 250 Wohneinheiten, ergänzt durch eine Kita und einzelne Büroflächen, wie es in einer Mitteilung der Verwaltung heißt.

Die planungsrechtlichen Voraussetzungen soll ein neuer Bebauungsplan (Nr. 620 Dahlweg / Alfred-Krupp-Weg) schaffen. Auf der ersten Etappe zum Bebauungsplan informiert das Stadtplanungsamt über den städtebaulichen Entwurf. Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung können sich alle Interessierten über die Planung zum Wohnquartier am Dahlweg informieren und vom 25. Oktober bis zum 25. November Anregungen abgeben.

Digitale Beteiligungsphase

Es sollen Wohnungen in neugebauten Mehrfamilienhäusern für vielfältige Wohnbedarfe entstehen. Zudem werden im Quartier auch Identifikationsorte für die gesamte Nachbarschaft geschaffen: Ein öffentlicher Quartiersplatz in Kombination mit einem Spielplatz soll Jung und Alt zum Aufenthalt einladen. Eine historische Gewerbehalle wird die Heimat für die Kita werden.  

Unter Berücksichtigung der Corona-Lage findet die Beteiligungsphase digital statt: Die Pläne können ab dem 25. Oktober auf den Internetseiten des Stadtplanungsamts eingesehen werden (www.stadt-muenster.de/stadtplanung).

Zudem kann der städtebauliche Entwurf während der Öffnungszeiten im Kundenzentrum „Planen und Bauen“ im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, eingesehen werden. Um eine telefonische Terminabsprache unter   0251/4 92-61 95 wird gebeten. 

Startseite
ANZEIGE