1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. App „Gut versorgt in Münster“ jetzt online

  6. >

Hilfe für Senioren

App „Gut versorgt in Münster“ jetzt online

Münster

Eine App für Hilfe im Alltag: Die kostenlose Senioren- und Gesundheits-App "Gut versorgt in..." gibt es ab sofort auch in Münster. Adressen, Notruf-Nummern und Beratungsangebote gibt es dort auf einen Blick.

wn

Michael Bley von "Gut versorgt…GmbH, Hans Kurth und Manfred Poppenborg von der Kommunalen Seniorenvertretung, Stadträtin Cornelia Wilkens und Oberbürgermeister Markus Lewe (v.l.) finden das Angebot der "Senioren-App" sehr hilfreich. Sie bietet neben den münsterspezifischen Daten auch noch viele weitere Informationen. Foto: Stadt Münster/Münster View

Ab sofort gibt es die kostenlose Senioren- und Gesundheits-App "Gut versorgt in …" auch in Münster. Die Kommunale Seniorenvertretung hatte den Antrag gestellt, gemeinsam mit dem Sozialamt und der Entwicklerfirma "Gut versorgt in.." wurde die Anpassung mit Münsterspezifischen Daten umgesetzt. "Auch wenn Münster eine Stadt mit sehr vielen Studierenden ist, leben hier auch über 70.000 Menschen im Alter von über 60 Jahren – und in den nächsten Jahren werden es noch mehr", erinnert Oberbürgermeister Markus Lewe in einer städtischen Pressemitteilung.

Die App besteht nach Angaben der Stadt aus mehreren Themen-"Kacheln" wie etwa: Adressen A-Z, Aktiv im Alter, Rat & Infos, Stadt, Notruf-Nummern oder Unterhaltung. Mit den Daten werde das Angebot in der Stadt dargestellt, etwa aus den Bereichen Gesundheit aber auch Freizeit und Kultur. "Unter der Kachel ‚Stadt‘ werden Dienstleistungen, Leistungs- und Beratungsangebote der Stadtverwaltung dargestellt", erläutert Sozialdezernentin Cornelia Wilkens. Zusätzlich gebe es in den weiteren Kacheln Informationen zu seniorengerechtem Wohnen, Unterstützungs- und Pflegediensten wie auch zu Beratungsangeboten weiterer seniorenspezifischer Themen.

Kostenlose und barrierearme App

"Gerade die Situation der Seniorinnen und Senioren in der Corona-Pandemie hat deren Nutzung von mobilen, internetfähigen Geräten gefördert", so Hans Kurth und Manfred Poppenborg von der Kommunalen Seniorenvertretung. "Die App lässt sich leicht bedienen und ist barrierearm. Es kann sowohl Kontrast als auch Schriftgröße verändert werden", erklärt Michael Bley von der Agentur "Gut versorgt…GmbH".  Sie verfügt über eine Vorlesefunktion und lässt sich auch sprachlich steuern. Die App ist für IOS und Android geeignet kann kostenlos heruntergeladen werden.

Startseite