1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Arbeitslosenquote verharrt bei 5,2 Prozent

  6. >

8960 Arbeitslose im April

Arbeitslosenquote verharrt bei 5,2 Prozent

Münster

Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt fällt in diesem Jahr nur schwach aus. Die Arbeitslosenquote ging in Münster im März nicht zurück.

wn

Die Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt fiel im März nur schwach aus. Foto: Carsten Rehder

In Münster waren im April 8960 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 89 weniger als noch im März. Die Arbeitslosenquote blieb trotz des leichten Rückgangs der Arbeitslosigkeit unverändert bei 5,2 Prozent. Damit zeigt sich im Stadtbezirk nur eine sehr leichte Frühjahrsbelebung, betont die Agentur für Arbeit.

„Sicherlich deutlich schwächer als in vergangenen Jahren, wir dürfen aber nicht vergessen, dass es immer nochumfangreiche Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie gibt, die natürlich auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben“, erklärt Joachim Fahnemann, der Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster.

Der April letzten Jahres war der erste Monat, der deutlich unter dem Einfluss der Pandemie stand. Heute zeige sich, dass die Arbeitslosigkeit in Münster noch mal leicht gestiegen ist. So sind aktuell 295 Menschen mehr von Arbeitslosigkeit betroffen als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote liegt zurzeit um 0,2 Prozentpunkte höher.

Suche nach Arbeitskräften

Dass Arbeitskräfte gesucht werden, werde durch einen Blick auf die Anzahl gemeldeter Stellen deutlich. Davon meldeten die Verantwortlichen der Arbeitgeber im Stadtgebiet 777 alleine im April. Das sind zwar nur drei mehr als noch im März, aber 431 mehr als im Vorjahr, was einer Steigerung um über 124 Prozent entspricht. 425 Bewerber sind in Münster noch auf der Suche nach einer Ausbildung für den Sommer dieses Jahres.

Startseite