1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Arbeitslosenzahl geht leicht zurück

  6. >

Statistik für März lieg vor

Arbeitslosenzahl geht leicht zurück

Münster

Der Lockdown hält - in vielen Branchen - weiter an. Das macht sich dort auch in den Arbeitslosenzahlen bemerkbar. Insgesamt hat sich die Situation in Münster im März jedoch etwas verbessert.

wn

Die Agentur für Arbeit legt die Zahlen für März 2021 vor. Foto: Ulrich Gösmann

Im März verbesserte sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Die Zahl der Arbeitslosen ging gegenüber dem Vormonat um 355 Personen auf 16.906 zurück. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 5,1 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr waren im März 1825 mehr Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von 12,1 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell um 0,5 Prozentpunkte über dem Vorjahr. Im März 2020 betrug die Arbeitslosenquote 4,6 Prozent.

Fast 1400 neue offene Stellen

Die Unternehmen und Verwaltungen meldeten im März 1392 neue offene Stellen bei der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster. Das waren 173 mehr als im Februar und 125 mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt standen den Experten der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster 5491 Stellenangebote zur Vermittlung zur Verfügung. Das waren 274 mehr als im Februar, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im März meldeten die Unternehmen und Verwaltungen in Münster 774 neue freie Arbeitsstellen bei der Agentur für Arbeit. Das waren 184 mehr als im Februar und entspricht einer Steigerung um mehr als 30 Prozent. „Dass die Arbeitgeber derzeit vermehrt Personal suchen, ist zum einen auf typische saisonale Entwicklungen zurückzuführen. Im Frühling steigt der Bedarf an Mitarbeitern beispielsweise in Bauberufen oder im Garten- und Landschaftsbau üblicherweise an. Das erklärt aber nicht allein die aktuell gestiegene Arbeitskräftenachfrage“, erläutert Joachim Fahnemann, Leiter der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, und fügt hinzu: „In einigen Branchen und Wirtschaftszweigen hat sich die Lage trotz des andauernden Lockdowns stabilisiert. In manchen werden sogar vermehrt Mitarbeiter gesucht, beispielsweise im Großhandel oder in Rechtsanwalts- und Steuerbüros“.

Suche nach qualifizierten Fachkräften

Vor allem qualifizierte Kräfte werden gesucht. Knapp 90 Prozent der im März neu gemeldeten Stellenangebote richten sich an Bewerber mit einer abgeschlossenen Berufs- oder Hochschulausbildung, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Startseite
ANZEIGE