1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. AStA-Wahl im Studierendenparlament gescheitert

  6. >

Uni Münster

AStA-Wahl im Studierendenparlament gescheitert

Münster

Das Studierendenparlament der Uni Münster wollte in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag eigentlich einen neuen AStA wählen. Doch trotz Stimmenmehrheit für die Koalition gab es keine Mehrheit für den Vorschlag.

Von Karin Völker

Das AStA-Häuschen vor dem Schloss Foto: Gerhard H. Kock

In der Sitzung des Studierendenparlaments (Stupa) der Universität Münster am Dienstag ist die Wahl eines neuen Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) gescheitert. Wie aus dem bisherigen AStA bestätigt wurde, sollte die bis dato bestehende Koalition der Gruppen Campus Grün und der Juso-Hochschulgruppe fortgesetzt werden. Die beiden Gruppen verfügen mit zusammen 16 Stimmen über die Mehrheit im Stupa.

Der bis dato amtierende AStA-Vorsitzende Linus Mach (Campus Grün) und sein Team erhielten aber nur 13 Stimmen aus den eigenen Gruppen.

Der AStA ist nun nur noch geschäftsführend im Amt, wie Mach bestätigte. Unterdessen bot „Die Liste“ ihr Mitglied Frederic Barlag als Kandidaten für den AStA-Vorsitz auf und forderte eine schnellstmögliche Wahl des Gremiums.

Startseite