1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Atlantis in diesem Jahr nur mit Anmeldung

  6. >

Städtische Ferienfreizeit

Atlantis in diesem Jahr nur mit Anmeldung

Münster

Atlantis taucht wieder auf: Bei der Ferienstadt im Wienburgpark gibt es in diesem Jahr aber eine gravierende Änderung im Vergleich zu den Vorjahren.

Von Björn Meyer

Seit dieser Woche wird im Wienburgpark die Ferienstadt Atlantis aufgebaut. Foto: Matthias Ahlke

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause findet in diesen Sommerferien wieder die Ferienstadt Atlantis statt. Seit dieser Woche wird im Wienburgpark aufgebaut. Doch die Pandemie ist nicht ganz spurlos an den Planungen der beliebten Ferienbetreuung für Kinder vorbeigegangen. Es gibt vor allem eine Änderung, die Eltern unbedingt beachten sollten.

„Das System ist immer noch fragil“, sagt Andreas Garske vom Kinderbüro fast entschuldigend. Dabei ist Garske einer von denen, die sich mit viel Engagement dafür eingesetzt haben, dass Atlantis in Münster nicht untergeht. Doch so wie noch 2019 wird es in diesem Jahr eben auch nicht werden. 150 angemeldete Kinder, dazu noch Kinder der Lebenshilfe mit Betreuern, mehr werden in der ersten Atlantis-Woche, die am Montag (4. Juli) beginnt, nicht auf dem Gelände sein. Was früher ging, die Kinder unangemeldet zu bringen, wird in diesem Jahr nicht möglich sein. „Das tut uns weh, wir hätten lieber 400 Kinder auf dem Gelände“, sagt Garske.

Lange Suche nach Betreuern

Doch die Atlantis-Planungen gestalteten sich lange alles andere als einfach. Zum einen war da die Unsicherheit, wie die Pandemie verlaufen und sich die Regeln dazu gestalten würden. Zum anderen gab es zunächst wenige Rückmeldungen bei der Suche nach Betreuern. Vielleicht auch, weil die Sommerferien so früh liegen und viele Studierende lange nicht gewusst hätten, ob sie überhaupt Zeit hätten, mutmaßt Garske.

Mittlerweile aber habe man den benötigten Stamm an Helfern zusammen. Viele helfen in diesen Tagen bereits beim Aufbau mit. Dabei betont Garske, dass die Attraktivität von Atlantis nicht leiden werde. Das Programm und die Aufbauten werde den früheren Jahren entsprechen – „auch in der Hoffnung, dass wir im kommenden Jahr wieder ein Atlantis mit genau so vielen Kindern wie früher haben“, sagt Garske.

Noch Hoffnung auf Nachrücker

Dabei gibt es noch eine kleine Hoffnung, dass auch in diesem Jahr noch einige Kinder nachrücken können. Man werde sich die Situation in der ersten Woche ansehen, erklärt Garske – nicht zuletzt auch, weil nicht klar ist, ob wirklich alle angemeldeten Kinder auch kommen. Dann werde man entscheiden, ob man noch weitere Anmeldungen zulassen könne.

Die städtische Ferienbetreuung Atlantis im Wienburgpark findet immer montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr statt.

Startseite
ANZEIGE