1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Augen auf beim Medikamentenkauf

  6. >

Apotheker warnen vor Fälschungen

Augen auf beim Medikamentenkauf

Münster

Niemand ist gerne krank, erst recht nicht im Urlaub. Wen es doch trifft, der sollte beim Medikamentenkauf im Ausland vorsichtig sein, warnt Münsters Apothekerschaft – und gibt Tipps für die Reiseapotheke.

Die Apotheken vor Ort helfen bei der Zusammenstellung der Reiseapotheke. Foto: ABDA

Wer auf Reisen Arzneimittel gegen akute Beschwerden benötigt, sollte diese auch im Ausland stets in offiziellen Apotheken kaufen und um fliegende Händler, die Medikamente zum Schnäppchenpreis anbieten, einen großen Bogen machen: Denn hinter den vermeintlich günstigen Präparaten verstecken sich häufig gefälschte Arzneimittel, warnt die münsterische Apothekerschaft in einer Pressemitteilung.

„Beim Medikamentenkauf im Ausland ist besondere Vorsicht geboten“, sagt Apothekerin Angelika Plassmann, Sprecherin der Apothekerschaft in Münster. „Besonders günstige Arzneimittel auf Märkten oder von Händlern angebotene Präparate, die zu Hause nur auf Rezept erhältlich sind, sind meist Fälschungen.“ Und diese einzunehmen kann gefährlich werden: „Gefälschte Arzneimittel enthalten entweder zu wenig oder gar keinen Wirkstoff. Oder sie enthalten gefährliche Inhaltsstoffe“, warnt die Apothekerin „und das kann im Zweifel sogar lebensgefährlich sein!“

Tipps für die Reiseapotheke

Wer in den Ferien ins Ausland reisen möchte, solle sich am besten vor Urlaubsantritt in einer Apotheke vor Ort eine vollständige Reiseapotheke zusammenstellen, denn nur in der Apotheke gebe es verlässlich sichere Arzneimittel. Zudem sei es ratsam, sich im Vorfeld über die jeweiligen Einfuhrbestimmungen für Medikamente im Reiseland zu informieren.

In eine Reiseapotheke gehören individuell benötigte Arzneimittel, die regelmäßig eingenommen werden müssen. Dazu kommen Präparate gegen typische akute Beschwerden, die während einer Reise auftreten können, wie etwa Sonnenbrand, Schmerzen oder auch Übelkeit und Durchfall. Pflaster und Wundspray gehören ebenfalls zur Grundausstattung. Und wer als Familie verreist, sollte auch an passende Arzneimittel speziell für Kinder und Babys denken. Die richtige Zusammenstellung der Reiseapotheke sei immer auch abhängig vom gewählten Reiseziel und den dort geplanten Aktivitäten.

Startseite
ANZEIGE