1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Ausländerbehörde: „Vier von fünf Kunden sind zufrieden“

  6. >

Studie der Fachhochschule vorgestellt

Ausländerbehörde: „Vier von fünf Kunden sind zufrieden“

Münster

Nächtliche Warteschlangen in der Ausländerbehörde? Nach einem Bericht unserer Redaktion hat sich offenbar etwas getan.

wn

Die Studierenden der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung mit Projektleiter Prof. Dr. Henrique Ricardo Otten (r.) und Stadträtin Cornelia Wilkens (6.v.l.) sowie weiteren Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Münster. Foto: Stadt Münster

„Die Ausländerbehörde hat sich für ihre Kunden geöffnet.“ Das ist das Ergebnis eines Projektes von zehn Studierenden der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW, Abteilung Münster. Die Studierenden haben unter der Leitung von Prof. Dr. Henrique Ricardo Otten sowohl Kundinnen und Kunden als auch Kooperationspartner zu den Leistungen und der räumlichen Situation der Ausländerbehörde befragt. Zusätzlich haben sie einige Mitarbeitende interviewt, wie die Stadt in einer Mitteilung schreibt.

In einem Punkt waren sich die befragten Gruppen demnach einig: Die Online-Terminvergabe habe sich bewährt; zusätzlich sollten aber Sprechzeiten für kurzfristige Anliegen angeboten werden. Weiteres Verbesserungspotenzial wird bei der Erreichbarkeit und Unterbringung der Behörde gesehen. „Das sind erfreuliche Ergebnisse mit wertvollen Empfehlungen für die weitere interkulturelle Entwicklung der Ausländerbehörde“, so André Gunsthövel, Projektbetreuer beim Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Münster.

Bewährte Online-Terminvergabe

Noch vor wenigen Monaten hatte unsere Redaktion über lange, nächtliche Warteschlangen vor der Ausländerbehörde berichtet. Im Zuge dieser Berichterstattung hatte sich auch die Politik der Angelegenheit angenommen und die Behörde schließlich ihr Besuchssystem größtenteils auf die Online-Terminvergabe umgestellt.

Bereits seit dem Jahr 2016 hat die Ausländerbehörde verschiedene Schritte zur Stärkung der Serviceorientierung und interkulturellen Ausrichtung umgesetzt. Die Projektgruppe hat festgestellt, dass rund 80 Prozent der 158 befragten Kundinnen und Kunden sowohl mit der Terminvergabe und der räumlichen Situation als auch mit der Freundlichkeit und Beratung der Mitarbeitenden zufrieden waren. „Die Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig“, freut sich Helga Sonntag, Leiterin der Behörde, über die Wirkung der Maßnahmen.

Startseite