1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. B 51 wird zwischen Handorf und Telgte saniert

  6. >

Bauarbeiten starten am Montag

B 51 wird zwischen Handorf und Telgte saniert

Münster

Am Montag (13. September) beginnen die Sanierungsarbeiten auf der B 51 zwischen Handorf und Telgte. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird über Wirtschaftswege umgeleitet.

Der Radweg entlang der B 51 wird zwischen Telgte und Münster bis Ende September im Bereich „Am Jägerhaus“ gesperrt. Foto: Daniela Allendorf (Archiv)

Am Montag (13. September) starten Sanierungsarbeiten auf der B 51 zwischen Handorf und Telgte. Bis Ende September wird die Fahrbahn der B 51 im Kreuzungsbereich Jägerhaus auf einer Länge von 400 Metern saniert. Der Asphalt wird rund zwölf Zentimeter tief abgefräst und erneuert.

Die Nebenbereiche der Bundesstraße werden vorab provisorisch befestigt, damit der Verkehr mit einer Baustellenampel einspurig mit ausreichend Sicherheitsabstand zur Baustelle vorbeigeführt werden kann, heißt es in einer Pressemitteilung des Landesbetriebs Straßen NRW.

Radfahrer und Fußgänger werden umgeleitet

Der Rad- und Fußgängerverkehr kann während der Arbeiten nicht mehr sicher durch den Baubereich geführt werden. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird deshalb über parallel zum Baubereich laufende Wirtschaftswege umgeleitet.

Die Zufahrten „Am Jägerhaus“ über den Bahnübergang sowie der Wirtschaftsweg „Kiebitzpohl“ zur Firma Woltering bleiben während der Arbeiten voll gesperrt. Der Anliegerverkehr wird umgeleitet. „Am Jägerhaus“ informiert eine LED-Tafel über die Sperrung.

Die Sanierung von verschiedenen Schadstellen im weiteren Verlauf der B 51 bis Telgte werden in Nachtschichten ausgeführt, um den Berufsverkehr möglichst nicht zu beeinträchtigen.

Zwischen dem 15. und 20. September werden in der Ortsdurchfahrt Telgte auf der L 585 in dem Abschnitt „Baßfeld“ bis zur Günter-Grass-Brücke (Umflutbrücke) zahlreiche Schadstellen saniert.

Startseite