1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Wendemanöver eines Schwertransportes: B 54 wird voll gesperrt

  6. >

Fahrtrichtung Steinfurt

Wendemanöver eines Schwertransportes: B 54 wird voll gesperrt

Münster/Steinfurt

Vollsperrung auf der Bundesstraße: Die B 54 wird für eine Nacht voll gesperrt. Grund dafür ist ein besonderes Wendemanöver eines Schwertransportes.

Die B 54 wird in Fahrtrichtung Steinfurt und Gronau für eine Nacht voll gesperrt. Foto: Gunnar A. Pier (Archivbild)

Für ein besonderes Wendemanöver eines Schwertransportes muss die Bundesstraße 54 in Fahrtrichtung Steinfurt/Gronau voll gesperrt werden. Die Vollsperrung gilt in der Nacht von Mittwoch (25. Januar) auf Donnerstag (26. Januar) zwischen 22 und 5 Uhr.

Die Sperrung wird laut einer städtischen Pressemitteilung zwischen der Steinfurter Straße, Abzweig Nienberge (L510), und der Abfahrt Nienberge, Höhe Hülshoffstraße (L529), eingerichtet.

Schwertransport liefert Rotorblätter nach Ostbevern

Der Schwertransport hat sein Ziel im Windpark Ostbevern. Der ist jedoch nicht über die nächste Autobahnausfahrt „Flughafen Münster-Osnabrück“ erreichbar. Deshalb müssen die Fahrzeuge nach Angaben der Stadt mit den großen Rotorblättern, die eine Transportlänge von rund 80 Metern haben, die Autobahn 1 am Autobahnkreuz Nord in Richtung Steinfurt auf die B54 verlassen. Dort werden sie zurücksetzen und wieder auf die A1 in Richtung Bremen auffahren. So erreichen sie die Ausfahrt „Flughafen Münster-Osnabrück“ in Richtung Norden, die für die Schwertransporte befahrbar ist.

Für ein klassisches Wendemanöver über das „Kleeblatt“ des Autobahnkreuzes sind die Transporter mit den Rotorblättern nach Angaben der Stadt zu groß, die kleineren Schwertransporte dieses Konvois jedoch können diesen Weg nehmen.

Startseite