1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. B54: Schwerer Auffahrunfall – Frau tödlich verletzt

  6. >

Polizeieinsatz

Tödlicher Unfall auf der B 54: 85-jährige Frau gestorben

Altenberge/Münster

Auf der Bundesstraße 54 ist bei einem Unfall eine Autofahrerin tödlich verletzt worden. Die Strecke war für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. 

lsw/mas

Auf der B54 bei Altenberge kam eine Frau bei einem Auffahrunfall ums Leben. Foto: mas

Auf der B54 hat sich am Mittwoch (9. Februar) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Nach Angaben der Polizei Steinfurt kam es gegen 10.45 Uhr auf dem zweispurigen Teilstück hinter der Anschlussstelle Nienberge in Richtung Steinfurt zu einem Auffahrunfall. Dabei wurde eine beteiligte Autofahrerin getötet.

"Nach ersten Erkenntnissen stand eine 85-jährige Pkw-Fahrerin aus Vreden aus bisher ungeklärten Gründen mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf der rechten Fahrspur", berichtet die Polizei Steinfurt. Der Grund für die mögliche Autopanne sei Teil der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Zwei weitere Fahrzeuge näherten sich zum Unfallzeitpunkt dem auf der B54 stehenden Wagen: Dem Fahrer oder der Fahrerin der vorderen Autos gelang es, rechtzeitig auf die linke Spur zu wechseln und eine Kollision zu verhindern. Dieses Ausweichmanöver war für die dahinter fahrende 57-jährige Autofahrerin so überraschend, dass sie trotz eingeleiteter Notbremsung auf den stehenden Pkw auffuhr, berichtet die Polizei weiter.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die 85-jährige Fahrerin des abgestellten Wagens so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Andere Verkehrsteilnehmer hatten noch erste Hilfe geleistet und versucht, die Frau zu reanimieren. Die 57-Jährige wurde bei dem Unfall ebenfalls verletzt und mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

B54-Sperrung wieder aufgehoben

Im Zuge des Verkehrsunfalls war die B 54 bis in die frühen Abendstunden in Fahrtrichtung Steinfurt komplett gesperrt.  Rund um Nienberge und auch auf der L 510 in Richtung Altenberge kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Die Sperrung in Fahrtrichtung Münster konnte bereits gegen 14.10 Uhr aufgehoben werden. Nach Beendigung der intensiven Spurensuche der Polizei wurde am Spätnachmittag auch die gesperrte Fahrspur wieder freigegeben. Die B54 ist für den Verkehr auch an der Unfallstelle komplett wieder befahrbar, wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte.

Die ermittelnden Beamten bitten nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich bei der Polizei in Steinfurt zu melden: 02551/15 41 15. Insbesondere wird der oder die Fahrerin des Pkws, der auf die linke Fahrspur ausgewichen war, gebeten, sich zu melden.

Es kam zu einem Auffahrunfall, da auf einer Fahrspur der B54 ein Auto stand. Foto: mas

Am Dienstag (8.2.) kam es auch auf der A1 bei Greven zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Dort hatte sich am Vortag ebenfalls ein schwerer Unfall ereignet. Die Aufräumarbeiten wurden noch am Mittwoch fortgesetzt, die Sperrung zwischen Greven und Münster-Nord bestand bis zum Nachmittag.

Startseite
ANZEIGE