1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Bei Unfall Fuß gebrochen – Polizei sucht Autofahrer

  6. >

Verkehrsunfall

Bei Unfall Fuß gebrochen – Polizei sucht Autofahrer 

Münster

Nach einem Zusammenstoß zwischen einem 18-jährigen E-Scooter-Fahrer und einem Autofahrer in Münster bittet die Polizei um Hinweise. Denn dass „nichts passiert“ sei, wie der 18-Jährige zunächst angab, stellte sich als Irrtum heraus. 

Die Polizei Münster ist auf der Suche nach einem Autofahrer, der sich von einer Unfallstelle entfernte, ohne Kontaktdaten zu hinterlassen. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Wie die Polizei Münster berichtet, ist es bereits vergangene Woche Mittwoch (1.12.) zu einem Unfall an der Grevener Straße gekommen, der jetzt ein Nachspiel hat. Zwischen 16  Uhr und  16.30 Uhr ist an dem Tag den Angaben zufolge ein unbekannter Autofahrer mit einem 18-jährigen E-Scooter-Fahrer kollidiert. 

Der 18-Jährige sei dabei mit seinem Scooter auf dem linken Radweg der Grevener Straße in Richtung Kinderhaus gefahren, heißt es in der Mitteilung der Polizei. In Höhe der Fresnostraße sei der Autofahrer plötzlich von links gekommen und habe ihn touchiert, woraufhin der 18-Jährige von seinem Gefährt auf die Straße gefallen sei.

Gebrochenen Fuß erst später bemerkt

Der unbekannte Autofahrer erkundigte sich nach Polizeiangaben, ob etwas passiert sei. Als der 18-Jährige dies verneinte, fuhr er davon. „Erst später bemerkte der Scooter-Fahrer die Schmerzen seines gebrochenen Fußes“, berichtet die erst dann alarmierte Polizei, die nun nach dem Autofahrer sucht.

Nach Polizeiangaben ist der Mann etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und 30 bis 35 Jahre alt, hat eine athletische Figur, kurze rötlich-blonde Haare und einen Dreitagebart. Das Fahrzeug beschreibt die Polizei als „hellgrauen Audi“, vermutlich ein A4 oder A6, dessen hinteren Scheiben getönt waren. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Startseite
ANZEIGE