1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. „Bella Italia“ im Mühlenhof begeistert

  6. >

Über 1000 Besucher beim Open-Air-Festival von „Soundchäck“

„Bella Italia“ im Mühlenhof begeistert

Münster

Einmal mehr hat das „Soundchäck“-Team mit der „Italienischen Nacht“ im Mühlenhof-Freilichtmuseum einen Publikumsmagneten auf die Beine gestellt: Mehr als 1000 Besucher kamen, um das Flair und die Musik zu genießen.

Von Helmut P. Etzkorn

Über 1000 Besucher waren im Mühlenhof bei der „Italienischen Nacht“. Foto: hpe

Die ehrenamtlichen Organisatoren des „Soundchäck“-Teams um Uli Szymiczek waren von der Resonanz schier überwältigt: Weit mehr als 1000 Besucher kamen am Samstag zur „Italienischen Nacht“ ins Mühlenhof-Freilichtmuseum, schon um kurz nach 20 Uhr musste vor dem Eingangstor die Tafel „Ausverkauft“ aufgestellt werden.

„Ein tolles Ambiente unter dem riesigen Fallschirm, zivile Preise an den Schlemmerständen und in der Weinbar. Dazu noch Musik vom Feinsten. Das kommt an beim Publikum“, meinte der Havixbecker Veranstalter. Mit seinem Team und 35 freiwilligen Helfern wurde das Mühlenhof-Gelände innerhalb weniger Stunden „mal eben auf links gedreht“. Überall Sitzbänke rund um die Pavillons und davor eine große Showbühne mit „Fabrizio Levita & Band“, die mit Hits von Eros Ramazzotti und Gianna Nannini die Herzen der Musikfans eroberten.

Neuauflage im nächsten Jahr

„Es ist die Liebe zum Detail, die am Ende den Erfolg ausmacht“, meinte Szymi­czek. Blumen und Lampions auf den Tischen, dezente Strahler vor und auf der Bühne und eine angenehme Lautstärke, die Gespräche auf den Bänken nicht maßlos übertönt. Das Ambiente mit einem besonderen italienischen Flair überzeugte.

Weil der Erlös zu einem Großteil an den Mühlenhof geht und sich das Museum einmal mehr als geeignete Eventfläche bewährt hat, freut sich Direktorin Anne Wieland schon auf eine Neuauflage 2022: „Ein begeisternder Abend, tolle Musik und viele Gäste, die so ganz nebenbei auch die Vielfalt unseres Museums entdecken konnten.“

Das Team um Uli Szymiczek (r.) war begeistert von der Resonanz des Publikums. Foto: hpe

In 16 Jahren hat „Soundchäck“ mit ihren sozialen Events nach eigenen Angaben schon mehr als 100.000 Euro an Spenden einsammeln können. „So etwas klappt nur, wenn man viele Freiwillige immer wieder begeistern kann. Der Mühlenhof ist für uns eine tolle Location, und wir sind dankbar, nach Corona nun endlich wieder durchstarten zu können“, so Szymiczek.

Startseite