1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Besucherregelung am UKM wird nach Ostern eingeschränkt

  6. >

Coronavirus

Besucherregelung am UKM wird nach Ostern eingeschränkt

Münster

Das Universitätsklinikum Münster (UKM) passt aufgrund der höheren Infektiösität der Coronavirus-Varianten nach Ostern seine Besucherregelung an. Ab dem 7. April (Mittwoch) sind Besuche nur noch in Einzelfällen und mit negativem Corona-Test möglich.

wn

Das UKM passt nach Ostern seine Besucherregelungen an. Foto: dpa (Symbolbild)

Ab Mittwoch (7. April) sind Besuche bei stationär aufgenommenen Patientinnen und Patienten nur noch in Einzelfällen und nach ausdrücklicher ärztlicher Genehmigung und nicht mehr als Routinebesuche möglich. Das geht aus einer Mitteilung des UKM hervor. Ausnahmen werden in akuten Notfällen gemacht, ebenso wie bei der Besucherregelung auf den Kinderstationen, im Palliativbereich und in der Geburtshilfe. Hier werden in Absprache mit Patienten und Angehörigen jeweils individuelle Regelungen getroffen.

Besucher werden zudem dann nur noch nach Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltests oder mit negativem PCR-Befund eingelassen. "Ohne eine entsprechende Bescheinigung ist ein Besuch nicht möglich", teilt das UKM mit.

Kein Schnelltest am UKM möglich

Zur Durchführung dieser Tests stehen die kommunalen „Bürger“-Testzentren der Stadt Münster und in der Umgebung in ausreichender Zahl zur Verfügung. Eine Schnelltestung vor Ort ist mit Ausnahme von Notfällen nicht möglich.

Startseite