1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Botanischer Garten öffnet an Pfingstmontag

  6. >

Gewächshäuser bleiben geschlossen

Botanischer Garten öffnet an Pfingstmontag

Münster

Der Botanische Garten ist bei Spaziergängern beliebt. Doch wegen der Corona-Pandemie mussten diese zuletzt auf andere Wege ausweichen. Ab Pfingstmontag sind die Tore wieder geöffnet - und auch eine Maske wird nicht benötigt.

Der Botanische Garten der WWU von oben. Foto: WWU - Jan Lehmann

Der Botanische Garten der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) wird am Pfingstmontag (1. Juni) seine Tore wieder für Besucher öffnen. Rundgänge sind zunächst zwischen 10 und 19 Uhr in fast allen Freilandbereichen des Gartens möglich - nach bestimmten Regeln auf den Wegen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben. „Dafür haben wir eigens Piktogramme und zweisprachige Hinweistafeln aufgestellt. An einigen Stellen gibt es zusätzlich Spender mit Desinfektionsmittel“, erklärt der technische Leiter des Gartens, Dr. Dennise Stefan Bauer, in einer Pressemitteilung der Uni Münster.

Um den Auflagen zum Corona-Schutz nachzukommen, wird die Besucherzahl zunächst begrenzt. "Auf Basis von Zählungen werden wir gegebenenfalls die Gästezahlen ausweiten“, fügte Dennise Bauer hinzu.

Keine Maskenpflicht im Freilandbereich

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den Freilandbereichen keine Pflicht. Im Garten ist zusätzliches Personal im Einsatz, um die Abstandsregeln zu überprüfen. Die Pflanzenschauhäuser, wo die Schutzverordnungen aufgrund der Bauweise nicht umsetzbar sind, bleiben vorerst geschlossen.

Startseite
ANZEIGE