1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Bravissimo, Götz Alsmann!

  6. >

Konzert in der Halle Münsterland

Bravissimo, Götz Alsmann!

Münster

Entertainer Götz Alsmann hat am Samstagabend das Publikum in der Halle Münsterland begeistert. Im Mittelpunkt stand das große Sehnsuchtsland der Deutschen – Italien!

Ralf Repöhler

Entertainer Götz Alsmann begeisterte am Samstagabend mit seinem Italien-Programm in der Halle Münsterland. Foto: Oliver Werner

Bravissimo Maestro! Zu einem zauberhaften römischen Abend mit unvergänglichen italienischen Musikklassikern der 1950er- und 1960er-Jahre hatten Götz Alsmann und seine mit ihm so sagenhaft eingespielte Band am Samstag bereits zum zweiten Mal in die Halle Münsterland eingeladen.

In gestreiften Jacketts begeisterten sie in dem über zweistündigen Programm, das auf dem in Italien produzierten Album „Götz Alsmann . . . in Rom“ basiert, mit liebevollen Arrangements und deutschen Texten auf so herrliche mediterrane Melodien wie „Piove“ („Ciao, ciao Bambina“), „Volare“, „Arrivederci, Roma“, aber auch „Marina“ und „Azzuro“.

Alsmann griff nicht nur in die Tasten seines Flügels, sondern auch zu Mandoline und Ukulele. Das Publikum in der ausverkauften großen Halle war restlos begeistert und stimmt angesichts des grandiosen italienischen Abends jetzt wohl ein in die von Alsmann gesungene Textzeile „Ja, für eine Fahrt ans Mittelmeer, gebe ich meine letzten Mittel her“.

Mitte Dezember ist nach fast 250 Konzerten in der italienischen Angelegenheit Schluss mit der aktuellen Tour. Das neue Album ist bereits in Vorbereitung, verrät der charmante Alsmann bei der Aftershowparty. Und es handelt von der Liebe.

Startseite