1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Brüder stehlen Räder im Wert von 55.000 Euro

  6. >

Polizei fasst Diebe

Brüder stehlen Räder im Wert von 55.000 Euro

Münster

Die Polizei hat zwei Brüder geschnappt, die im großen Stil Räder im Wert von 55.000 Euro in Münster klauten. Mit einem GPS-Sender an einer gestohlenen Leeze hatten die Täter offenbar nicht gerechnet.

Die Brüder hatten laut Polizei Räder im Wert von 55 000 Euro geklaut Foto: Steffen Trumpf/dpa (Symbolbild)

Mit einem GPS-Sender am geklauten Rad hatten die Diebe offenbar nicht gerechnet: Die Polizei hat zwei Brüder geschnappt, die im großen Stil Räder im Wert von 55.000 Euro in Münster klauten.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, war es Ende November zu 14 Fahrraddiebstählen an einem Sportplatz am Brandhoveweg , einer Sportanlage am Osttor (elf Taten) und Mitte Dezember zu mindestens 15 Fahrraddiebstählen rund um ein Fitness-Studio an der Hammer Straße gekommen. 

Mitte Januar kam ein entscheidener Hinweis: Ein Münsteraner hatte am Geister Landweg sein hochwertiges Fahrrad mit einem Rahmenbügelschloss verschlossen und es zusätzlich mit einer Kette an einem Fahrradständer befestigt. Das Rad war alarmgesichert und mit einem GPS-Sender ausgestattet. Gegen 18.15 Uhr erhielt er einen Alarm seiner Leeze.

Das GPS-Signal führte die Polizei zu einem Transporter

Der Münsteraner wählte direkt die "110". Das GPS-Signal führte die Polizisten zur Heidestraße. Dort entdeckten die Beamten einen VW Transporter, dahinter versteckt saßen die beiden Brüder. Das gestohlene Fahrrad hatten sie bereits abgeladen. Die Polizisten nahmen die beiden 30- und 32-Jährigen vorläufig fest.

In den Taschen der Männer fanden sie knapp 6500 Euro Bargeld sowie zwei Smartphones, in dem Fahrzeug einen Bolzenschneider. Ermittlungen ergaben nun, dass auf den Handys mehrere Fotos von den entwendeten Fahrrädern gespeichert waren.

Am 16. Februar nahmen Polizisten erneut drei Männer am Sportplatz Brandhoveweg auf frischer Tat bei zwei Fahrraddiebstählen vorläufig fest, unter anderem einen der Brüder. Ein vierter Täter, der zweite Bruder, flüchtete.

Alle sichergestellten Fahrräder wurden bereits an die jeweiligen Geschädigten ausgehändigt. 

Startseite
ANZEIGE