1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Bundespolizei schnappt gesuchten Straftäter am Bahnhof Hiltrup

  6. >

Täter mit rund drei Promille unterwegs

Bundespolizei schnappt gesuchten Straftäter am Bahnhof Hiltrup

Münster

Der Mann war den Beamten wegen seiner alkoholbedingten Ausfallerscheinungen aufgefallen. Als sie den 31-Jährigen überprüften, entdeckten sie, dass es sich um einen gesuchten Straftäter handelte.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann noch eine Restfreiheitsstrafe von 260 Tagen von ursprünglich einem Jahr und sechs Monaten zu verbüßen hatte. Foto: dpa

Am Mittwochnachmittag (11. Mai) haben Einsatzkräfte der Bundespolizei am Bahnhof Hiltrup einen gesuchten Straftäter festgenommen.

Wie die Bundespolizei in einer Pressemitteilung schreibt, fiel der 31-jährige Mann den Beamten zunächst aufgrund seiner alkoholbedingten Ausfallerscheinungen auf und wurde daraufhin angesprochen und überprüft.

Dabei kam heraus, dass der Mann seitens der Staatsanwaltschaft Dortmund zur Festnahme ausgeschrieben war. Demnach hatte er noch eine Restfreiheitsstrafe von 260 Tagen von ursprünglich einem Jahr und sechs Monaten zu verbüßen. Verurteilt wurde er seinerzeit aufgrund diverser Eigentumsdelikten, sowie Trunkenheit im Verkehr.

Der Mann war stark alkoholisiert

Der gebürtige Kamener wurde der Dienststelle am Münsteraner Hauptbahnhof zugeführt. Hier wurde eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt, welche eine Wert von circa 3 Promille aufwies.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Feststellung der Gewahrsamsfähigkeit wurde der wohnsitzlose und bereits erheblich polizeibekannte Mann der Justizvollzugsanstalt in Münster überstellt.

Startseite
ANZEIGE