1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. CDU-Vize fordert Wendland

  6. >

Landtagskandidatur

CDU-Vize fordert Wendland

Münster

Alle drei stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden wollen in den Landtag. Im Norden gibt es ein besonders brisantes Duell. Denn gleich zwei Vorstandsvizes treten dort gegeneinander an.

Von Dirk Anger

Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Tobias Jainta will der CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland die erneute Kandidatur streitig machen. Foto: Oliver Werner

Nach dem Familienduell um die CDU-Landtagskandidatur im Wahlkreis Münster III-Coesfeld III gibt es jetzt ein Vorstandsduell um die Kandidatur der Christdemokraten im nördlichen Wahlbezirk: Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Tobias Jainta hat dafür seine Bewerbung angemeldet und tritt direkt gegen die Vize-Kreisvorsitzende Simone Wendland an.

Die amtierende CDU-Landtagsabgeordnete hatte als Erste ihre Kandidatur für den nördlichen Wahlkreis Münsters, zu dem bei der kommenden Wahl die Gemeinde Altenberge gehört, angemeldet. Dieser firmiert offiziell als Wahlkreis Münster I-Steinfurt IV. Auch Meik Bruns, Beisitzer im Kreisvorstand der CDU und schulpolitischer Sprecher der Ratsfraktion, bewirbt sich in diesem Wahlkreis.

Alle drei CDU-Vize wollen in den Landtag

CDU-Ratsherr Jainta (42) schreibt zu seinen Mitbewerbern: „Ich kenne beide gut und schätze sie sehr.“ Den Wandel in allen Bereichen positiv gestalten, dem ländlichen Raum ein verlässlicher Partner sein und das soziale Profil schärfen – mit diesen Schlagworten tritt Jainta an. Mit dessen Bewerbung wollen nun alle drei stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden in den Landtag. Denn im Süden bewirbt sich Teresa Küppers.

Im Westen treten unter anderem die Geschwister Dr. Beatrix und Christoph Jahn gegeneinander an.

Startseite
ANZEIGE