1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Corona im Ludgerus-Haus: 22 Personen infiziert

  6. >

Laut Schnelltests keine anderen Wohnbereiche betroffen

Corona im Ludgerus-Haus: 22 Personen infiziert

Heek

Im St.-Ludgerus-Haus sind 13 Bewohner und neun Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Das gab der Kreis Borken am Wochenende als Ergebnis einer Reihentestung bekannt.

wn

Foto:

Nachdem ein 90-jähriger Bewohner des Seniorenheims am Donnerstag positiv auf das Coronavirus getestet worden war und zwei Mitarbeiter Grippesymptome zeigten, waren insgesamt 48 Bewohner und Mitarbeiter getestet worden.

Für den Pflegebereich des zum Caritasverband Ahaus-Vreden gehörenden Hauses wurden als Sofortmaßnahme die positiv getesteten Bewohner von den Mitbewohnern getrennt. Betroffen ist derzeit nur ein Wohnbereich der Einrichtung.

Personaleinsatz ist eine Herausforderung

Für die weiteren Schutzmaßnahmen ist der Caritasverband in enger Abstimmung mit dem Kreis Borken. Dazu zählt unter anderem das Tragen erweiterter Schutzkleidung für die Mitarbeiter. Nicht zuletzt ist aktuell auch die Planung des Personaleinsatzes aufgrund der Zahl der erkrankten Mitarbeiter in der Einrichtung eine Herausforderung.

Dabei tritt der Caritasverband Verlautbarungen entgegen, dass eine Mitarbeiterin aus dem Wohnbereich des 90-Jährigen in einen anderen Wohnbereich gewechselt hätte. Dies treffe nicht zu.

Am gestrigen Sonntagmorgen wurden alle weiteren Bewohner der Einrichtung auf das Coronavirus getestet. Sämtliche durchgeführten Antigen-Schnelltests in den beiden nicht betroffenen Wohnbereichen brachten ein negatives Testergebnis.

Warten auf weitere Schnelltests

„Leider stehen erst 300 Schnelltests zur Verfügung“, berichtet Matthias Wittland, Vorstand für das Ressort Pflege beim Caritasverband. „Sobald weitere Antigen-Schnelltests zur Verfügung stehen, werden auch Mitarbeiter getestet“, erläutert er. Wann dies der Fall sein wird, hängt von der Lieferkette ab. Bestellt hat der Caritasverband für alle seine Einrichtungen und Dienste insgesamt 70 000 Schnelltests. Welche weiteren Schutzmaßnahmen für das St.-Ludgerus-Haus getroffen werden, wird der Kreis Borken in Abstimmung mit der Einrichtung festlegen.

Auf Besuche möglichst verzichten

Das Seniorenheim war in der vergangenen Woche an zwei Tagen für Besucher nicht zugänglich. Der Caritasverband bittet mit Blick auf das Infektionsgeschehen alle Angehörigen, so weit wie möglich aktuell auf Besuche zu verzichten.

Am kommenden Mittwoch (18. November) folgt die zweite Reihentestung des betroffenen Wohnbereichs durch den Kreis Borken.

Startseite