1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Corona-Impfung in Münster: Omikron-Booster vorerst gestoppt

  6. >

Corona-Impfung

Omikron-Booster vorerst gestoppt

Münster

Lange wurde auf den Corona-Impfstoff gewartet, der auf die Omikron-Variante des Virus angepasst ist. In der Impfstelle in Münster wurden die Impfungen mit dem neuen Booster nun allerdinsgs gestoppt.

Von Klaus Baumeister

Impfungen mit dem Omikron-Impfstoff soll es in der städtischen Impfstelle erst geben, wenn eine Empfehlung der Stiko vorliegt. Foto: Thomas F. Starke

Die Stadt Münster stoppt vorerst die Booster-Impfungen mit dem neuen Corona-Impfstoff, der auf die aktuelle Omikron-Variante angepasst ist. Das bestätigte das städtische Presseamt am Donnerstag auf Anfrage.

Der Grund ist, dass der neue Impfstoff zwar zugelassen ist, bislang aber noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) vorliegt. Darauf hatte das Land NRW am Mittwoch in einer „Klarstellung“ hingewiesen. In der städtischen Erklärung heißt es: „Demnach musste die bereits begonnene Praxis in unserer Impfstelle geändert werden.“ Die Impfstelle befindet sich im Jovel, Albersloher Weg 54.

Ungeachtet dessen ist die Omikron-Booster-Impfung in Arztpraxen möglich. Ab wann Omikron-Booster-Impfungen in der Impfstelle wieder möglich sind, ist noch nicht klar.

Video in Kooperation mit dem WDR:

Startseite
ANZEIGE