1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Corona: Zwei weitere Todesfälle in Münster

  6. >

Corona

Mehr als 3300 Infizierte und zwei weitere Todesfälle in Münster

Münster

Auch am Dienstag hat die Zahl der Corona-Infizierten in Münster einen neuen Höchststand erreicht. Mittlerweile sind mehr als 3300 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich infiziert. Die Stadt hat zudem zwei weitere Todesfälle registriert.

In Münster hat es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Foto: dpa (Symbolbild)

In Münster hat es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Eine 90-jährige Frau und ein 92-jähriger Mann mit Vorerkrankungen sind laut Mitteilung der Stadt mit Covid-19 gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Menschen, die seit Beginn der Pandemie an oder mit Corona gestorben sind, auf 144.

Auch die Zahl der aktuell Corona-Infizierten ist am Dienstag weiter gestiegen. Nach Angaben der Stadt sind derzeit 3343 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit dem Virus infiziert. Das sind 126 mehr als noch am Vortag - und so viele wie nie zuvor seit Beginn der Pandemie. Die Infizierten-Zahl erreicht derzeit täglich einen neuen Höchststand.

Mehr als 19.000 Corona-Fälle in Münster

Seit Montag (17. Januar) hat das Gesundheitsamt 270 Corona-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden bestätigt. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle ist damit auf 19.159 gestiegen. Davon gelten 15.673 Menschen als genesen - 143 mehr als noch am Montag.

Laut des Dashboards des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster am Dienstag leicht gestiegen - um 12,3 auf nun 526,9. Für Nordrhein-Westfalen hat das RKI eine Inzidenz von 543,7 angegeben.

Neun Corona-Patienten auf Intensivstationen

In den Krankenhäusern im Stadtgebiet werden aktuell 29 Covid-19-Patienten behandelt, einer weniger als am Montag. Neun Patienten liegen auf Intensivstationen (Montag: zehn), fünf müssen künstlich beatmet werden (Montag: sechs).

Startseite
ANZEIGE