1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Corona-Pandemie setzt der Liebe Grenzen

  6. >

Initiative „Love is not tourism“

Corona-Pandemie setzt der Liebe Grenzen

Münster

Schmerzhafte Trennung: Sam Lucy Behle hat ihren Freund ewig nicht gesehen. Der lebt in Brasilien und darf wegen des coronabedingten Einreiseverbots nicht nach Deutschland kommen. Das Schicksal teilen sie mit vielen weiteren unverheirateten binationalen Paaren.

Pjer Biederstädt

2019 haben sich Sam Lucy Behle und César, damals Stipendiat an der Uni, in Münster kennengelernt. Foto: privat

Sam Lucy Behle hat ihren Lebensgefährten im gesamten Jahr 2020 nur einmal gesehen. Mehr als der fünfwöchige Besuch bei César in Brasilien war wegen der coronabedingten Reisebeschränkungen nicht drin. „Damit zählen wir zu den Privilegierten unter den unverheirateten binationalen Paaren. Andere konnten sich gar nicht sehen“, sagt die Münsteranerin. Der geplante Besuch ihres Freundes in Münster Ende Februar war für die 27-Jährige das Licht am Ende des Tunnels. Doch dann kam der nächste Rückschlag.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE