1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. „Das Damengambit“ von Netflix löst einen weltweiten Boom für Schach aus

  6. >

Strategie mit Magie

„Das Damengambit“ von Netflix löst einen weltweiten Boom für Schach aus

Münster

Die Netflix-Serie „Das Damengambit“ hat einen Schach-Boom ausgelöst. Weltweit sind seit Monaten Bretter und Spielfiguren Mangelware. Mittendrin dabei sind Silvia und Christoph Kamp mit ihrem Schach­unternehmen.

Doerthe Rayen

ist für Silvia und Christoph Kamp Beruf und Passion. Dass das Damengambit eine klassische Schacheröffnung ist, wissen die beiden Foto: Gunnar A. Pier

Vor zwei Tagen sind Bretter angekommen. „Endlich wieder“, frohlockt Christoph Kamp an diesem Morgen. Die ­Erleichterung ist dem Schachexperten anzumerken. Denn: Es handelt sich um die erste Lieferung in diesem Jahr, die das Schachunternehmen Niggemann überhaupt erreicht hat. Wochenlang hatten die Inhaber, Silvia und Christoph Kamp, mit ihren Mitarbeitern freie Sicht. 100 Regalmeter waren quasi leergefegt. Keine edlen Bretter aus Barcelona, weder Figurensätze aus Indien noch aus China, keine Schachkassetten, geschweige denn Literatur für Anfänger. Alles ausverkauft – selbst bei den Herstellern. Nur wegen Beth Harmon.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE