1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Das Glück dieser Erde . . .

  6. >

Kinderstadt Atlantis

Das Glück dieser Erde . . .

Münster

Am Freitagvormittag gab es tierischen Besuch in der Kinderstadt Atlantis. Zwei Islandpferde durften bewundert und natürlich auch gestreichelt und gekrault werden. Aber damit nicht genug.

Christina Hustedt

In der Kinderstadt Atlantis  waren am Freitag Islandpferde die große Attraktion. Besitzerin Jutta Plötz vermittelte den Kindern auch jede Menge Wissen zu den Pferden. Foto: cht

Die Islandpferde Saga und Elja waren am Freitagvormittag mit ihrer Besitzerin Jutta Plötz zu Besuch in der Kinderstadt Atlantis. Auf dem Programm stand neben dem Reiten und Führen unter fachkundiger Anleitung auch jede Menge nützliches Wissen über die Vierbeiner. Und für die beiden Pferde gab es natürlich jede Menge Streicheleinheiten von den kleinen Tierfreunden.

Normalerweise bietet Jutta Plötz auf den Reiterhof Vertherland in Handorf Kurse für erwachsene Reitanfänger an, doch auch die Arbeit mit den Kindern machte der Hobbyreiterin sichtlich Spaß. „Es ist wichtig für mich, dass die Kinder früh einen natürlichen Umgang mit den Pferden lernen und auch, wie man sie richtig hält und pflegt“, sagt Jutta Plötz. Deshalb gab es zunächst einmal ein wenig Theorie zu Pferden, ihre Gangarten und Körpersprache, wie man sich ihnen nähert ohne sie zu erschrecken oder auch, wie das Fell geputzt und die Hufe ausgekratzt werden.

Dann ging es richtig los. Nacheinander durften die Jungen und Mädchen Saga und Elja im Schritt und Trab führen und gemeinsam mit Betreuern und Katrin Holtgrefe, ebenfalls vom Gestüt Vertherland, eine große Runde über die Atlantis-Wiese drehen.

Die beiden Pferde blieben bei allen Aktivitäten richtig cool und ließen sich gerne von so vielen Händen streicheln und kraulen. Und bei den Kindern sorgte der tierische Vormittag für Begeisterung. „Das Reiten hat mir viel Spaß gemacht, und das Führen im Trab“, sagt die sechsjährige Klara. Wenn sie etwas älter ist, möchte sie voltigieren. Und auch Mia (6) mag Pferde sehr, alles habe ihr Spaß gemacht, sagt sie. Und Angst hatte sie vor den großen Tieren auch keine. In ein paar Jahren will sie auch Reiten lernen.

Startseite
ANZEIGE