1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Dealer-Quartett hat Drogen nach Münster geschmuggelt

  6. >

Festnahmen am Hauptbahnhof

Dealer-Quartett hat Drogen nach Münster geschmuggelt

Münster

Erfolgreiche Ermittlungen: Polizisten haben am Hauptbahnhof mutmaßliche Drogen-Dealer festgenommen. Sie sollen unter anderem Heroin und Kokain in Münster verkauft haben. 

wn

Foto: dpa (Symbolbild)

Nach umfangreichen Ermittlungen haben Polizisten am Dienstag vier mutmaßliche Drogen-Dealer im Umfeld des Hauptbahnhofs festgenommen. Nach Angaben der Polizei sitzt ein 20-Jähriger nun in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen hatten ergeben, dass ein 20-jähriger Mann aus Rotterdam regelmäßig größere Mengen an Heroin und Kokain aus den Niederlanden nach Münster schmuggelt. "Im Schlosspark hatten die Beamten den 20-Jährigen bereits vergangenen Donnerstag dabei beobachtet, wie er Heroin und Kokain verkaufte", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Kokain und Heroin in Münster verkauft

Anfang der Woche entdeckten die Polizisten den 20-Jährigen erneut mit 20-jährigen Komplizen aus Münster. Das Duo habe insgesamt etwa 14 Gramm Kokain und sieben Gramm Heroin verkauft. Die Beamten nahmen die Dealer gemeinsam mit zwei weiteren 32- und 18-jährigen mutmaßlichen Dealern aus Münster am Bahnhof fest.

Bei einem der 20-Jährigen fanden die Polizisten noch 13,3 Gramm Heroin in den Taschen. Der 32-Jährige hatte Marihuana dabei. Der 18-Jährige habe zudem ein Springmesser bei sich gehabt. Alle Männer erwartet Strafanzeigen. Der 20-jährige Schmuggler wurde am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die sofortige Untersuchungshaft an.

Startseite