1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Der Eingang liegtjetzt um die Ecke

  6. >

Stadthaus 1

Der Eingang liegtjetzt um die Ecke

Münster

Ist der neue Eingang zum im Umbau befindlichen Stadthaus 1 gut ausgeschildert? Ein früherer Ratsherr meint: Nein. Er will ein Banner, das den Weg weist.

Der einstige Haupteingang am Stadthaus 1 ist wegen der laufenden Bauarbeiten aktuell geschlossen. Foto: Dirk Anger

Der Haupteingang am Stadthaus 1 an der Klemensstraße ist wegen der laufenden Umbauarbeiten geschlossen, nur der Nachtbriefkasten findet sich noch dort, etwas versteckt hinter einem Café-Container. Besucher des Bürgerbüros müssen schon seit geraumer Zeit den Drehtür-Eingang über die neue Münster-Information gegenüber von Karstadt nehmen. Das besagt auch ein entsprechendes Schild im DIN-A4-Format, das von innen am Türglas des ehemaligen Haupteingangs klebt und die Kunden der Stadtverwaltung um die Ecke lotst.

Reicht die Ausschilderung nicht?

Der frühere Ratsherr Richard-Michael Halberstadt empfindet dagegen die Ausschilderung als unzureichend – „besonders für Ältere, Behinderte, Neubürger und ausländische Mitbürger“. Sein Vorschlag: Am Bretterzaun, wo die Fahnenstangen stehen, sollte ein großes Banner aufgehängt werden, das zeigt, wo es zum neuen Eingang des Bürgerbüros geht. Am Anfang habe es noch Probleme gegeben, in jüngerer Zeit aber nicht mehr, heißt es indes von der Stadt. Man habe die Beschilderung bereits ergänzt. Halberstadt reicht das aber nicht, wie er sagt.

Der Haupteingang wird nach Angaben der Stadt wieder geöffnet, wenn der vierte Bauabschnitt des Stadthauses 1 beendet ist. Die Arbeiten laufen derzeit und sind voraussichtlich im Frühherbst 2022 abgeschlossen, wie Ute Kutschera vom städtischen Amt für Kommunikation auf Anfrage mitteilt. Seit Donnerstag sei aber auch der Eingang am Syndikatplatz wieder geöffnet.

Startseite
ANZEIGE