1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Deutlich weniger Corona-Infektionen in Münster

  6. >

Die Corona-Lage

Deutlich weniger Corona-Infektionen in Münster

Münster

Wie hat sich die Corona-Lage in Münster in den vergangenen Wochen verändert? Ein Blick in die Zahlen, die die Stadt Münster herausgibt, verrät: Die Entwicklung verläuft positiv.

Von Anna Spliethoff

In Münster wurden in der vergangenen Woche deutlich weniger Neuinfektionen registriert als in den Vorwochen. Foto: dpa (Symbolbild)

Die Corona-Lage in Münster hat sich im Vergleich zur Vorwoche weiter entspannt. Das geht aus dem neuen wöchentlichen Report der Stadt Münster hervor. Demnach hat es in der vergangenen Kalenderwoche (KW 39) im gesamten Stadtgebiet 79 Corona-Neuinfektionen gegeben. Das ist ein deutlicher Rückgang im Vergleich zur Vorwoche (KW 38) - da hatte es noch 162 Infektionen binnen sieben Tagen gegeben.

Die meisten Neuinfektionen wurden in der vergangenen Woche in den Stadtteilen Angelmodde (neun) und Gremmendorf-West (acht) registriert. In der Vorwoche hatte es noch in mehreren Stadtteilen eine zweistellige Zahl an Neuinfektionen gegeben, wie aus dem Datenreport der Stadt hervorgeht.

Höchste Inzidenz weiterhin bei Schulkindern

Auch in den verschiedenen Altersgruppen ist ein genereller Rückgang der Infektionszahlen sichtbar. In allen Altersgruppen ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche gesunken. Die höchste Inzidenz gibt es weiterhin in der Altersgruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen (86,8). Mit 10,8 wurde die niedrigste Inzidenz auch in der KW 39 bei den Menschen ab 65 Jahren registriert.

Auch die Inzidenz für die gesamte Stadt ist in der vergangenen Woche weiter gesunken. In der jüngst abgelaufenen Kalenderwoche wurden 25,2 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert. In KW 38 hatte die Inzidenz noch bei 49,8 gelegen.

Inzidenzen nur noch leicht über Vorjahresniveau

Damit liegt die Inzidenz beinahe auf dem Niveau des Vorjahres. Die Tendenz war im vergangenen Jahr jedoch eine andere: Anfang Oktober sind die Corona-Zahlen gestiegen, nachdem sie den gesamten Sommer über sehr niedrig waren. In diesem Jahr gab es vor allem nach den Sommerferien einen starken Anstieg der Infektionszahlen. Die Inzidenzen lagen jedoch schon den ganzen Sommer über dem Vorjahresniveau.

Startseite