1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Thiel und Boerne ermitteln rund um den Prinzipalmarkt

  6. >

Drehstart für neuen "Tatort" aus Münster

Thiel und Boerne ermitteln rund um den Prinzipalmarkt

Münster

"Tatort"-Fans aufgepasst: Die Dreharbeiten für den neuen TV-Krimi aus Münster haben begonnen. Thiel und Boerne werden dabei in den kommenden Wochen auch wieder in Münster vor der Kamera stehen. 

Von Ralf Repöhler/pd

Drehstart für den "Tatort" mit (v.l.) Jan Kruse (Bavaria Produzent), Sven Halfar (Regie), Mirko Schrader (Björn Meyer), Silke Haller „Alberich“ (Christine Urspruch), Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), Herbert Thiel (Claus D. Clausnitzer), Frank Thiel (Axel Prahl), Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann), Sophie C. Seitz (Redaktion WDR) Timo Moritz (Kamera) Foto: WDR/Thomas Kost

Das war keine schöne Nachricht vor wenigen Wochen: In diesem Jahr wird kein zweiter neuer Münster-Tatort im Fernsehen ausgestrahlt. Und das, obwohl Thiel (Axel Prahl) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) seit 20 Jahren prinzipiell doch zwei Mal im Jahr in der ARD ermitteln und dem Sender dadurch höchste Einschaltquoten mit regelmäßig über zehn Millionen Zuschauern bescheren.

Sei‘s drum: Immerhin wird fleißig weitergedreht. Und das im Gegensatz zu den Zeiten hoher Inzidenzen während der Corona-Pandemie auch wieder in Münster vor Ort.

40. "Tatort"-Folge aus Münster ist im Kasten

Die Dreharbeiten für den 40. Münster-Tatort „Des Teufels langer Atem“ sind bereits seit Ende Juni im Kasten. Die Folge, die unter anderem in der UKM-Pathologie, im Boniburger Wald und am Mittelhafen gedreht worden war, soll in der ersten Jahreshälfte 2022 zu sehen sein.

In dieser Woche haben die Dreharbeiten für den übernächsten Münster-Tatort „Propheteus“ begonnen. Liefers hatte auf einer Facebookseite bereits darauf hingewiesen, dass „der Münster-Tatort-Spielplatz“ wieder öffnet und er sich auf seine Spielkameraden freue.

Es wird auch in Münster gedreht

Der WDR und auch Prahl bestätigten dann am Donnerstag, dass die Dreharbeiten begonnen haben und bis Anfang Oktober laufen. Gedreht wird gerade in Köln und Umgebung, aber bald auch in Münster. Prahl und Liefers werden beide in der kommenden Woche vor Ort und unter anderem rund um den Prinzipalmarkt zu sehen sein.

Und darum soll es in der neuen Folge gehen: Feinstes elektronisches Equipment, Profi-Ausstattung in der Küche, immer die neuesten Produkte – Magnus Rosponi war schwer shoppen in den letzten Monaten. Aber welchen Grund könnte es geben, den kaufsüchtigen IT-Experten in dessen eigener Wohnung zu erschlagen? Es gibt keine Tatzeugen und keine Einbruchspuren - Raubmord wird schnell ausgeschlossen. Auch für seine Bowling-Freunde ist das Ganze ein Rätsel, denn Rosponi war stets gut gelaunt und beliebt.

Die Rechtsmedizin verändert alles

Doch mit dem Eintreffen der Leiche in der Rechtsmedizin von Prof. Boerne ändert sich das Blatt. Zunächst erkennt seine Assistentin Silke Haller (Christine Urspruch) in dem Mordopfer ihren Jugendschwarm. Um den sehr attraktiven Magnus Rosponi haben sich die Mädchen schon zu Schulzeiten gestritten. Und dann stößt Professor Boerne auch noch auf einen seltsamen Gegenstand im Körper des Toten…

Neuer "Tatort" erst 2022 im Fernsehen

Der Sendetermin ist für die erste Jahreshälfte 2022 geplant.

Startseite