1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Stars und Sternchen beim Gala-Abend im Mövenpick

  6. >

10. Eagles Krimi-Cup

Stars und Sternchen beim Gala-Abend im Mövenpick

Münster

Seit zehn Jahren gibt es den Eagles Krimi-Cup, bei dem Geld für eine „Zukunft ohne Kinderdemenz“ gesammelt wird. Im Jubiläumsjahr hofft man auf ein Rekordergebnis.

Von Luca Pals

Der Eagles Krimi-Cup ist auch wegen Jan Josef Liefers und Werner Schulze-Erdel zur Erfolgsgeschichte der vergangenen zehn Jahre geworden: Egbert Stein (Geschäftsführer Feinbrennerei Sasse) überreichte einen Check über 10.000 Euro.  Foto: Luca Pals

„Zehn Jahre! Wer hätte sich das am Anfang vorstellen können!“ Werner Schulze-Erdel, Initiator des münsterischen Eagles Krimi-Cup zeigte sich – angesichts der „Erfolgsgeschichte“, die das Charity-Event geschrieben hat – begeistert. Die zahlreichen prominenten Gäste, die sich am Sonntagabend zur Gala im Mövenpick-Hotel versammelt hatten, zollten Respekt und dankten mit Beifall. Für sie alle steht eines im Mittelpunkt: der gute Zweck.

Auch in diesem Jahr kommen die Spenden und Erlöse der Versteigerungen der wissenschaftlichen Forschung der NCL-Stiftung für deren Arbeit „Für eine Zukunft ohne Kinderdemenz“ zu Gute. Seit dem Start der Charity-Veranstaltung kamen bereits 600.000 Euro zusammen.

Viele Promis beim runden Geburtstag

Gastgeber Jan Josef Liefers erklärte: „Die ersten Anzeichen der Erkrankung entwickeln sich bei Kindern bereits im Grundschulalter, meist werden diese aber zu spät erkannt. Das Geld, das wir sammeln, bringt immer eine Verbesserung.“ Passend zum runden Geburtstag war die Promi-Dichte hoch.

Nach und nach erreichten etwa der ehemalige Fußballspieler Uli Stein, Sänger Ross Antony, der ehemalige Schalke-Boss Clemens Tönnies oder CDU-Politiker Wolfgang Bosbach das Mövenpick-Hotel und mischten sich unter die münsterische Lokalprominenz rund um Oberbürgermeister Markus Lewe, der zusammen mit Frau Maria erstmals Gast der Veranstaltung war.

Zwischen magischen Auftritten, musikalischen Highlights wie dem Auftritt von Ireen Sheer und Versteigerungen, bei denen die Promis den Geldbeutel klingeln ließen, entwickelte sich ein abwechslungsreicher Abend. Für 9000 Euro ging ein original Tatort-Arztkittel von Liefers über die Bühne. Unterzeichnet wurde dieser mit den Ottifanten von Otto Walkes. Der Comedian konnte zwar wie im vergangenen Jahr nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen, gratulierte aber per Videogrußworte zum runden Geburtstag. Auch ein Gemälde von Panikrocker Udo Lindenberg wurde versteigert.

Corona konnte Engagement nicht bremsen

Mit Blick auf die vergangenen zehn Jahre erinnerte sich Schulze-Erdel an das Premierenjahr, in dem 23 000 Euro zusammen gekommen waren. Seitdem ist die Summe der Erlöse kontinuierlich gestiegen, auch die Corona-Pandemie konnte das Engagement nicht bremsen. Für dieses Jahr wird eine Rekordsumme erwartet.

Neue Herausforderungen wie den Ukraine-Krieg nahm Schauspielerin Elke Sommer zum Anlass für Lob: „Diese Veranstaltung denkt in erster Linie nicht an sich selber, sondern an andere Menschen.“

Startseite
ANZEIGE