1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Eine neue Kanalbrücke für die Wolbecker Straße

  6. >

Bauwerk mit Verspätung eingeschwommen

Eine neue Kanalbrücke für die Wolbecker Straße

Münster.

Die neue Kanalbrücke der Wolbecker Straße ist am Montagabend eingeschwommen worden. Eigentlich sollten die Arbeiten schon am Morgen beginnen, doch es gab technische Probleme.

Am Montagabend ist die neue Brücke an der Wolbecker Straße eingeschwommen worden. Foto: ohw

An der Wolbecker Straße ist am Montagabend die neue Kanalbrücke eingeschwommen worden. Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Prozedur, die allerdings erst Stunden später begann als zunächst geplant. Grund waren technische Probleme. Eine Spezialfirma war aus den Niederlanden angereist, um die 67 Meter lange, 20 Meter hohe und 13 Meter breite Brücke neben das (noch) vorhandene Bauwerk zu stellen.

Nach Angaben des Wasser- und Schifffahrtsamtes soll der Verkehr der Wolbecker Straße ab Anfang August die Umfahrung nutzen. Danach erfolge der Abriss der alten Brücke, die im Jahr 1957 am Dortmund-Ems-Kanal errichtet worden war. Mitte 2022 soll dann der Neubau in die endgültige Position gerückt werden – genau dort, wo jetzt noch das Vorgängermodell steht. Dafür wird es in den Sommerferien im nächsten Jahr eine sechswöchige Sperrung der Wolbecker Straße für den Straßenverkehr geben.  

Video in Kooperation mit dem WDR:

Startseite