1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Eine Reise durch das Erbgut

  6. >

Neue Ausstellung im Naturkundemuseum

Eine Reise durch das Erbgut

Münster

Gene bilden den Bauplan eines jeden Menschen. Doch was genau steckt hinter den Genen? Das will eine neue Ausstellung im LWL-Naturkundemuseum erklären. Bis die zu sehen ist, wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. 

Chromosomen enthalten die Gene eines Individuums. Die Gene stehen im Zentrum der neuen Sonderausstellung im LWL-Museum für Naturkunde. Foto: Dan Race - stock.adobe.com

Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster wird ab Mitte 2024 eine Ausstellung über das Erbgut, das Genom, zeigen. In der Ausstellung werden multimedial, haptisch und leicht verständlich alle wichtigen Grundlagen zur Genetik erklärt, heißt es in einer Pressemitteilung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

"Aktuell sind durch die Corona-Pandemie genetische Themen wie Mutationen oder die Gene des Immunsystems in der Diskussion und erzeugen auch Verwirrung und Verunsicherung. Da wollen wir aufklären", so LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Die Abgeordneten des LWL-Kulturausschusses billigten die 1200 Quadratmeter große Sonderausstellung.

Zum größeren Verständnis von Genetik beitragen

Was genau ist ein Gen und was verbirgt sich hinter Begriffen wie Epigenetik oder Gentherapie? "Die einzelnen Ausstellungsbereiche wollen wir abwechslungsreich mit Originalen aus molekularer Forschung, Archäologie, den zoologischen Sammlungen oder Technik sowie Medienstationen bestücken", sagt Dr. Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Museums für Naturkunde. "Wir wollen unsere Gäste mit dem naheliegenden abholen, dem sogenannten Phänotyp. Das ist die Eigenschaft eines Individuums, die durch das entsprechende Gen bestimmt wird." Die Ausstellung solle zu einem größeren Verständnis von Genetik betragen und befähigen, genetische Themen wie beispielsweise die Wirkungsweise von mRNA-Impfstoffen besser zu verstehen, so Kriegs.

Das Ergbut eines Menschen

Startseite