1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Eineinhalb Jahre Haft nach zweitem Urteil

  6. >

Nach erfolgreicher Revision am Bundesgerichtshof

Eineinhalb Jahre Haft nach zweitem Urteil

Münster

Ein Münsteraner ist vor dem Landgericht zu eineinhalb Jahren Haft verurteilt worden – wegen gefährlicher Körperverletzung. Es konnte aber nicht geklärt werden, warum der Mann nachts, vermummt und mit einem Messer vor dem Haus des Geschädigten aufgetaucht war.

Von Björn Meyer

Ein 32-jähriger Münsteraner muss wegen gefährlicher Körperverletzung ins Gefängnis. Foto: dpa/Friso Gentsch (Symbolbild)

In Revision zu gehen, hat sich für einen 32-jährigen Münsteraner gelohnt – trotzdem muss er ins Gefängnis.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE