1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Prävention in Münster: Mit Theater gegen den Enkeltrick

  6. >

Interview

Prävention auf der Bühne: Mit Theater gegen den Enkeltrick

Münster

Aufklärung, Apps – gegen dreiste Telefonbetrügereien wird schon viel versucht. Nun gibt es ein Theaterstück, das sich mit einem wahren Fall des Enkeltricks beschäftigt. Im Interview spricht Ideengeber Dr. Wolfgang Weikert über die Bedeutung des Projekts.

Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon. Die Polizei warnt immer wieder vor Enkeltricks am Telefon. Foto: dpa (Symbolbild)

Dr. Wolfgang Weikert (75) ist nicht nur leidenschaftlicher Golfspieler, er ist als Vorsitzender der Gesellschaft der Musik- und Theaterfreunde Münsters und des Münsterlands in der Theaterszene hervorragend vernetzt. Nun hat Weikert die Idee für das Theaterstück „Leg einfach auf“ geliefert. Ein Stück, das sich mit einem wahren Fall des sogenannten Enkeltricks beschäftigt und dazu dienen soll, potenzielle Opfer über die dreiste Masche möglichst genau aufzuklären. Eine Idee, die auch bei der Polizei Münster auf offene Ohren stieß.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!