1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Entlaufenes Rind versteckt sich noch im Wald

  6. >

Suche dauert an

Entlaufenes Rind versteckt sich noch im Wald

Münster-Albachten

Seit Montag ist Landwirt Reinhard Holtmann aus Münster-Albachten auf der Suche nach einem seiner Rinder. Zwischenzeitlich war auch die Polizei im Einsatz. Mittlerweile konnte das Tier zumindest lokalisiert werden.

Von Matthias Lehmkuhl

Ein solches Wagyu-Rind wird gesucht. Foto: Meike Kessler

Landwirt Reinhard Holtmann aus Münster-Albachten weiß, in welchem Umfeld sich sein entlaufenes Wagyu-Rind (wir berichteten) mit der Nummer 890 befindet.

„Zusammen mit dem Hegering Münster-West und seiner Drohne mit Wärmebildkamera wurde es am Mittwochabend lokalisiert. Doch bevor das irritierte Tier von einem Schützen betäubt werden konnte, ist es im dichtem Gebüsch entwischt“, schildert der Züchter und Halter dieser edlen Rinderrasse auf Nachfrage dieser Zeitung.

Landwirt ist von Rückkehr des Rindes überzeugt

Holtmann ist sich sicher, dass das aufgrund seines wertvollen Fleisches 5000 bis 10 000 Euro teure Tier im Wald rund um den Golfplatz bleiben wird und sich gut zurecht findet. Außerdem ist der Bauer davon überzeugt, dass die erfahrenen Jäger des Hegerings das Wagyu-Rind kurzfristig stellen und seinem Hof zurückbringen werden.

Video in Kooperation mit dem WDR:

Hubschrauber-Einsatz hat Tier verängstigt

„Der Hubschrauber-Einsatz der Polizei am Montag war zwar aufgrund der Gefahrenabwehr notwendig, hat aber das ohnehin schon sehr verschreckte Tier noch mehr verängstigt“, bittet Reinhard Holtmann Spaziergänger und Passanten, das sehr sensible weibliche Rind nicht zu verfolgen, sondern ihm Bescheid zu geben, wo es zuletzt gesehen worden sei.

Startseite
ANZEIGE