1. www.wn.de
  2. >
  3. Muenster
  4. >
  5. Erneut mehr als 40 Corona-Neuinfektionen in Münster

  6. >

Pandemie

Erneut mehr als 40 Corona-Neuinfektionen in Münster

Münster

461 Münsteranerinnen und Münsteraner sind Stand Donnerstag nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Im Vergleich zum Vortag hat sich die Zahl kaum verändert. Weiter gestiegen ist jedoch die Sieben-Tage-Inzidenz.

wn

SIeben Covid-Patienten in den Krankenhäusern in Münster müssen künstlich beatmet werden. Foto: dpa (Symbolbild)

In Münster wurden am Donnerstag erneut mehr als 40 Neuinfektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Nach Angaben der Stadt hat es am Donnerstag 44 bestätigte Infektionen mit dem Virus gegeben. Am Mittwoch waren es 47, am Dienstag 43 und am Montag 42. Die Neuinfektionen lassen die Sieben-Tage-Inzidenz steigen. Das Landeszentrum Gesundheit gab am Morgen einen Wert von 70,7 (+1,3) für Münster an.

Aktuell sind in Münster 461 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Am Mittwoch waren es 463. Neben den Neuinfektionen hat es am Donnerstag auch 46 Gesundmeldungen gegeben. Die Zahl der Todesfälle blieb weiter unverändert: 103 Münsteranerinnen und Münsteraner sind seit Pandemie-Beginn an oder mit Corona gestorben. Den letzten Todesfall hat es am 24. März gegeben.

13 Covid-Patienten auf der Intensivstation

Seit Beginn der Pandemie wurden in Münster bislang 6381 Corona-Infektionen nachgewiesen. 5817 Menschen haben die Infektion bereits wieder überstanden. In den Krankenhäusern in der Stadt werden derzeit 32 Covid-19-Patienten behandelt, 13 davon auf Intensivstationen. Sieben Patienten müssen künstlich beatmet werden.

Startseite