1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Fahrradstraße Bismarckallee wird mehrere Wochen gesperrt

  6. >

Altlastenbergung

Fahrradstraße Bismarckallee wird mehrere Wochen gesperrt

Münster

Ab Freitag (1. Oktober) müssen sich Radfahrerinnen und Radfahrer an der Bismarckallee auf eine Umleitung einstellen. Die Fahrradstraße wird auf einem Abschnitt gesperrt - und das sogar für mehrere Wochen.

Dieses Archivbild zeigt die Fahrradstraße Bismarckallee in Höhe der Erich-Klausener-Schule kurz vor Fertigstellung der Verbreiterung. Jetzt wird der Abschnitt für mehrere Wochen gesperrt. Foto: Oliver Werner (Archivbild)

Die Fahrradstraße Bismarckallee muss im Bereich vor der Erich-Klausener-Schule ab Freitag (1. Oktober) für etwa sechs Wochen gesperrt werden. Grund für die Sperrung sind laut einer städtischen Pressemitteilung zwei stillgelegte, jeweils 30.000 Liter fassende Heizöltanks aus den 1960er-Jahren, die aufgrund der Schulerweiterung an der Erich-Klausener-Schule zwingend demontiert und geborgen werden müssen. "Sie wurden bei Tiefbauarbeiten im Haupteingangsbereich der Realschule gefunden", teilt die Stadt mit.

Während der Bergungsarbeiten können Radfahrerinnen und Radfahrer die Straße nicht mehr nutzen und werden über die Averbeck- und die Scharnhorstraße umgeleitet. Die Stadt weist darauf hin, dass es sich um die Bergung von Altlasten handelt und die Sperrung daher absolut notwendig ist - auch wenn sie zu unkomfortablen Umleitungen führe. Fußgängerinnen und Fußgänger können den Weg entlang der Bismarckallee wie gewohnt nutzen.

Sobald die Bergungsarbeiten abgeschlossen und die Fundamente für die Schulerweiterung gesetzt sind, wird auch die Fahrradstraße wieder freigegeben, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Startseite