1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Familie gewinnt 5000-Euro-Fahrradgutschein

  6. >

Panini-Album „Münster sammelt Münster“

Familie gewinnt 5000-Euro-Fahrradgutschein

Münster

Großer Gewinn in kleinem Tütchen: Familie Wollbrink aus Gievenbeck hat den einmaligen Goldsticker des Panini-Albums „Münster sammelt Münster“ aus dem Bilder-Tütchen gezogen – und kann nun auf Shoppingtour im Fahrradgeschäft gehen.

-pdb-

Julius Steinrücken (r.), Inhaber von Velodrom Radsport, übergab zusammen mit den „Münster sammelt Münster“-Gründern Chris Brinkhaus (l.) und Christian Wasmuth (2.v.r.) den 5000-Euro-Wertgutschein an Lotta (v.l.), Maren, Tom und Andreas Wollbrink. Foto: Pjer Biederstädt

Die Gewinner stehen fest: Familie Wollbrink aus Gievenbeck hat in einem Bilder-Tütchen des Panini-Albums „Münster sammelt Münster“ den Goldsticker gefunden – und kann sich beim Fahrradgeschäft „Velodrom Radsport“ eine Leeze im Wert von 5000 Euro aussuchen.

Als „Kleinigkeit neben dem Hauptgeschenk“ hatte Maren Wollbrink ihrem Mann Andreas das Panini-Album zum Geburtstag geschenkt. Es dauerte nicht lange, da hatte das Sammelfieber die ganze Familie gepackt. Tochter Lotta war es schließlich, die am vorvergangenen Freitag das Tütchen mit dem Goldsticker aufriss. „Erst dachte ich, es sei Werbung“, erzählt Lotta, doch ziemlich schnell war klar, dass es das heiß begehrte Unikat war – „und dann war die Freude riesig“, erzählt Mutter Maren.

Neues Fahrrad für Mama Maren

Ob sich die Wollbrinks ein Fahrrad oder mehrere aussuchen, wissen sie noch nicht. Ein E-Bike soll es wohl werden, wahrscheinlich für Mutter Maren. „Ihr Rad ist im schlechtesten Zustand“, sagt ihr Mann Andreas. Eine Beratung mit Velodrom-Inhaber Julius Steinrücken im Fahrradladen an der Melchersstraße im Kreuzviertel ist bereits vereinbart.

Da ist das Ding: Andreas Wollbrink hält den Goldsticker, den es nur einmal gibt, in die Höhe. Foto: Pjer Biederstädt

„Wir hatten schon ein bisschen Sorge, dass der Goldsticker als Ladenhüter zu uns zurückläuft. Schön, dass wir doch noch einen Gewinner gefunden haben“, sagt Chris Brinkhaus, neben Christian Wasmuth und Mike Schmitz einer der drei Album-Schöpfer. Seit Mitte Januar sind die Klebebildchen auf dem Markt, etwa 2,5 Millionen Sticker seien bereits über die Theke gegangen, sagt Wasmuth und ergänzt: „Dass es ausgerechnet eine Familie aus Münster getroffen hat, freut uns sehr.“

Startseite
ANZEIGE