1. www.wn.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Fester Flohmarkt am Hansaplatz

  6. >

Fünftes Hansa-Konvent beschließt Förderung von fünf Projekten

Fester Flohmarkt am Hansaplatz

Münster

Am Hansaplatz soll ein fester Flohmarkt eingerichtet werden. Dafür haben sich die Teilnehmer des fünften Hansa-Konvents ausgesprochen. Zudem werden vier weitere Projekte gefördert. Eines dreht sich um einen schon lange stillgelegten Ort in Münster.

wn

Fünf Projekte werden gefördert. Foto: bilderundbaerte

Anfang März haben 120 geladene Bürgerinnen und Bürger aus dem Hafen- und Hansaviertel am fünften Hansakonvent des Bundesförderprojektes Hansaforum der B-Side GmbH teilgenommen. Gemeinsam haben sie über die Förderung gemeinwohlorientierter Projekte abgestimmt, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter.

Fünf Projekte erhielten dabei den Zuschlag. Das Projekt ‚Hansa-Flohmarkt‘ veranstaltet mithilfe der Förderung am Hansaplatz einen regelmäßig stattfindenden und wetterfesten Flohmarkt für nicht gewerbliche Verkäufer. Bei den Rikschatouren des Vereins Chance e.V. werden immobile Menschen in Pension oder auch Menschen mit Behinderung von Langzeitarbeitslosen in Fahrradrikschas auf umweltfreundliche Weise durch Münster gefahren. Des Weiteren setzen zwei Künstlerinnen in einem der geförderten Projekte gemeinsam mit Kindern aus dem Stadtteil die Bemalung einer Spielplatzwand an der Soester Straße um. Mit der Hansa-Werkstatt wird in Ergänzung zur Holz- und Fahrradwerkstatt im jib eine Stadtteilwerkstatt für kleine Metall- und Schraubarbeiten eröffnet.

Gasometer wird zum Ort der Zusammenkunft

Außerdem entsteht im stillgelegten Gasometerkessel am Albersloher Weg ein Ort für kulturelle und soziale Zusammenkünfte. Insgesamt erhalten die fünf Projekte eine Fördersumme in Höhe von 73 000 Euro. Für das restliche Jahr liegen im Hansa-Fördertopf des Hansaforums noch gut 47 000 Euro, die an weitere gemeinwohlorientierte Projekte vergeben werden können.

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen fand der fünfte Hansa-Konvent als selbstgeführter Spaziergang, begleitet durch einen Audioguide, statt. Die Teilnehmenden konnten die festgelegte Route im Zeitraum von vier Tagen zu unterschiedlichen Zeiten mit maximal zwei Haushalten ablaufen. Der nächste und damit letzte Hansa-Konvent soll im Juni diesen Jahres stattfinden.

Startseite
ANZEIGE